Homepage von Uwe Kronemann
Homepage von Uwe Kronemann

  

  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Welt, Exoplaneten (biologisch)

      und Raumfahrt/ Zivilisation -

    Nutzen und Belastung in Bezug

    zum Umgebenden Universum

  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

                                         U.Kronemann

       WEBSEITE:

  www.exoplaneten-raumfahrt

     -universum-bilder.de

  

HINWEIS ZUM TEXT "DRUCKEN"

Dieser Volltext (ohne Bilder) ist für Ausdrucke!

Text Ausdrucke mit browser Option "Drucken"!

( ggf.die Zeile Cookies (unten im Bildschirm)

mit OK bestätigen. Sonst werden die Cookie-

Zeilen in den Text ausgedruckt und mehrere

Textzeilen fehlen )

 

HINWEIS ZUM TEXT "SPEICHERN"

1)Text in "Markierung". ( Markierung scrollen )

2)Text per "Strg plus C" in die Zwischenablage

  speichern.

3)Word Programm anwählen. Neues/leeres

  Word Dokument öffnen.

4)Text per "Strg plus V" ins Word Dokument

  einfügen.

5)Word Dokument speichern/speichern unter.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

     Inhalts-Verzeichnis :       (und Begriffe)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Kapitel 1

x Kurzbeschreibung Hauptfall 1 Universum.

x Kurzbeschreibung Hauptfall 2 Universum.

x POSITIVE NACHWEISE iS UNIVERSUM

  und Positive Gesetzmäßigkeiten !

Kapitel 2

x Kurzbeschreibg.Sonderfall Materie Objekte.

x Gesamt Hauptpunkte Entkräftung zu Sonderfall

Kapitel 3

x Kurzbeschreibung Umgebendes Universum.

x Kurzbeschreibung Raumfahrt/Zivilisation.

x Kurzbeschreibung nv/v Exoplaneten (biolog).

Kapitel 4

x Physikwertchen und Elektromagnetische

   Wellen von Lebewesen/Organismen.

x Physikwertchen und Elektromagnetische

   Wellen von Technik/Technischen Verfahren.

x Gesamt Hauptpunkte Entkräftung iS

   Physikwertchen und Elektmagnetische Wellen.

Kapitel 5

x Schwerpunkt 1 Bewertung! Gesamtvergleich

   Universum ohne/mit Welt(en),nv/v Exoplaneten

   (biol) und nv/v Raumfahrt/Zivilisation.

x Schwerpunkt 2 Bewertung! Nachweise iS

   Physik Kräfte zu Hauptfall 1 und 2 .

x Schwerpunkt 3 Bewertung! Vergleich Positiv/

   Negativ Universum ohne Physik Kräfte und

   Universum mit Physik Kräften.

Kapitel 6

Fall A) Bewertung und Gesamt Ergebnis Fall A

Fall B) Bewertung und Gesamt Ergebnis Fall B

Fall C) Bewertung und Gesamt Ergebnis Fall C

Fall D) Bewertung und Gesamt Ergebnis Fall D 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

     Kurzbeschreibung zu Begriffen (Text)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Universum              Definition für das Gesamt-

                               Universum. (unendliche)

 

Umgebendes          Definition für unser umgeben- 

Universum              des Universum, Weltall.

 

Exoplaneten           Definition für Planeten mit

(biologische)           biologischen Lebensformen.

                               (Extraterristische Planeten)

 

Nichts/Leere             Definition für Bedingungen

Gesetzmäßigkeiten  und Eigenschaften von

                                 Nichts/Leere, leerem Raum.

 

Physik Kräfte im     Physik Kräfte haben im Text

Universum              eine Definition nach Herkunft

                               der Physik Kräfte und nach

                               Wirkung der Physik Kräfte !

KÜRZUNGEN:

        nv/v......nicht vorhanden bzw vorhanden

                    (nur ggf. oder potentiell vorhanden)

        ubk.......unbekannt

        Vol.......Volumen/Raumvolumen

        W.........Wahrscheinlichkeit

 

 

 

xxxxxxxxxxx

   Kapitel 1     www.exoplaneten-raumfahrt 

xxxxxxxxxxx        -universum-bilder.de

(Buchtext/Webseite ist vom Urheberschutz befreit)

SIEHE: Bei Impressum (Befreiung Urheberschutz)

 

          Inhalt Kapitel 1 (mit Bildern)

x Kurzbeschreibung Hauptfall 1 Universum.

x Kurzbeschreibung Hauptfall 2 Universum.

x POSITIVE NACHWEISE IS UNIVERSUM

   und Positive Gesetzmäßigkeiten!

 

 

XXXXXXXXXX  (möglicher Bestandsfall)

HAUPTFALL 1  Universum=Nichts/Leere(Gesetzmäßigkeiten)

XXXXXXXXXX  ohne/(geringe) Physik Kräfte.

Hauptfall 1 ist einer von 2 möglichen Bestandfällen im Universum ! Der Fall: Universum absolut ohne Physik Kräfte

ist nicht möglich ! a)Nachweise Astronomie und Raumforschung

für Physik Kräfte im Umgebenden Universum vorhanden !

b)Der Raumbereich Umgebendes Universum kann im Gesamt-

Universum nicht der einzige Raumbereich mit Physik Kräften

sein !

KOMPONETEN: (des Universum)

x Nichts/Leere Gesetzmäßigkeiten 1) 2) 3)

x 0/geringe Physik Kräfte (A) (B) (C)

(Beschreibung folgt Seiten später)

VERTEILUNG: (der Physik Kräfte)

   Hauptfall 1: 0hne/(geringe) Physik Kräfte.

Fall 1) Physik Kräfte haben in den Raumbereichen Universum den gleichen Level bei gleichen physikalischen Bedingungen.

Fall 2) Physik Kräfte haben in den Raumbereichen Universum

ungleichen Level bei gleichen physikalischen Bedingungen.

 

XXXXXXXXXXXX

NACHWEIS IS        Zu HAUPTFALL 1

PHYSIK KRÄFTE   Universum ohne/(geringe) Physik Kräfte.

XXXXXXXXXXXX   (möglicher Bestandsfall)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NACHWEIS BASIS PHYSIK    PHYSIK KRÄFTE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx   UNIVERSUM

HAUPTFALL: Universum ohne Physik Kräfte.

Wahrscheinlichkeit für Fall: ohne Entstehung Physik Kräfte

ist nicht bestimmbar !  ZB) 99/50% Wahrscheinkt.!

                                          (Grobschätzwert)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NACHWEIS ASTRONOMIE/  PHYSIK KRÄFTE

RAUMFORSCHUNG              UMGEBENDES UNIVERSUM

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x Raum Physik Kräfte bzw.     Die Nachweise Astronomie/

 Gravitation Universum           Raumforschg.vom Umgebenden

x Massen Anziehungskräfte   Universum stammen aus einem

 Umgebendes Universum       einzelnen/speziell.Raumbereich.

x Energie Physik Kräfte          Sie sind nicht direkt übertragbar

 Umgebendes Universum       auf das Gesamt-Universum !

x Sternmechanik/Bewegung   Es ist auch der Hauptfall:

 im Umgebenden Universum  ohne/(geringe) Physik Kräfte

                                                möglich !

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

GESAMT-NACHWEIS  HAUPTFALL 1

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx  Universum=Nichts/Leere (Gesetzmäß-

                                       igkeiten) ohne/(geringe) Physik Kräfte

                                       = 50% W.(Wahrscheinlichkeit)

 

XXXXXXXXXX   (möglicher Bestandsfall)

HAUPTFALL 2   Universum=Nichts/Leere(Gesetzmäßigkeiten)

XXXXXXXXXX   mit Physik Kräften.

Hauptfall 2 ist einer von 2 möglichen Bestandsfällen im Univer-

sum. a)Nachweise Astronomie und Raumforschung für Physik

Kräfte im Umgebenden Universum vorhanden !

b)Der Raumbereich Umgebendes Universum kann im Gesamt

Universum nicht der einzige Raumbereich mit Physik Kräften

sein !

KOMPONENTEN: (des Universum)

x Nichts/Leere Gesetzmäßigkeiten 1) 2) 3)

x Physik Kräfte (A) (B) (C)

(Beschreibung folgt Seiten später)

VERTEILUNG: (der Physik Kräfte)

Fall 1)Physik Kräfte haben in den Raumbereichen Universum den gleichen Level bei gleichen physikalischen Bedingungen.

Fall 2)Physik Kräfte haben in den Raumbereichen Universum

ungleichen Level bei gleichen physikalischen Bedingungen.

 

XXXXXXXXXXXX

NACHWEIS IS        Zu HAUPTFALL 2

PHYSIK KRÄFTE   Universum mit Physik Kräften

XXXXXXXXXXXX   (möglicher Bestandsfall)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NACHWEIS BASIS PHYSIK  PHYSIK KRÄFTE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx  UNIVERSUM

HAUPTFALL: Universum mit Physik Kräften.

Wahrscheinlichkeit für Fall: mit Entstehung Physik Kräfte

ist nicht bestimmbar ! ZB) 1/50% Wahrscheinlichkeit.

                                          (Grobschätzwert)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NACHWEIS ASTRONOMIE/    PHYSIK KRÄFTE

RAUMFORSCHUNG               UMGEBENDES UNIVERSUM

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x Raum Physik Kräfte bzw.          x Massen Anziehungskräfte

  Gravitation Universum.                Umgebendes Universum.

 a)Urknall (Energieexplosion)        (Gravitation der Galaxien

 (Expansion d.Umg.Universum)     und Sonnensysteme)

 (Entstehung Galaxien)                x Energie Physik Kräfte

 b)Kernfusion Sonnen.                   Umgebendes Universum.

 (Trilliarden Sonnen.Wasserstoff   (Wasserstoff Kernfusion

 - Helium Kernfusion)                      Sonnen, Sonnen Energie)

 =Nachweis für Raum Physik       x Sternmechanik/Bewegung

   Kräfte bzw. Gravitation im           im Umgebend.Universum.

   Universum !                                 (Expansion Galaxien,Rotat-

  (Nachweis Physik Kräfte              ion Galaxien und Rotation

   für Gesamt Universum)               Sonnen/Planetensysteme)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

GESAMT NACHWEIS    HAUPTFALL 2

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx   Universum=Nichts/Leere(Gesetzmäß-

                                       igkeiten) mit Physik Kräften.

                                        = 50% W. (Wahrscheinkt.)

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

POSITIVE NACHWEISE UND GESETZMÄßIGKEITEN

VON DER ASTRONOMIE, RAUMFORSCHUNG UND PHYSIK

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

XXXXXXXXXXX

POSITIVER         NACHWEIS POSITIV FALL UNIVERSUM !

NACHWEIS         GEGENNACHWEIS NEGATIV FALL !

(ASTRONOMIE)  (Die Nachweise Astronomie gelten für den

XXXXXXXXXXX betreffenden Hauptfall den das Universum hat)

Das Universum hat trotz langer/ewiger Bestandszeiten keinen

ständigen Materie-Zuwachs gebildet !

Bei Negativ Fall: Entstehung Materie größer als Gegenwirkung/

Reduzierung Materie wäre ein dauernder Materie-Zuwachs mit

ständig zunehmenden Mengen Materie und einer sehr hohen

Gesamtmenge Bestandsmaterie (pro Raumvolumen) im

Universum entstanden ! Dies ist nicht der Fall ! Das Universum

hat keinen ständigen Materie-Zuwachs und keine sehr hohe

Gesamtmenge Bestandsmaterie (pro Raumvolumen) !

Im Universum ist die Gegenwirkung/Reduzierung der Materie

größer als die Entstehung/Vergrößerung der Materie! Das ist

ein Nachweis für einen Positiv Fall!

xxxxxxxxxxxxxxxxx

Zusammenfaßung

xxxxxxxxxxxxxxxxx POSITIV FÄLLE UNIVERSUM

FÄLLE:                    MIT NACHWEIS !

Pos 0, Neg 0           Pos: Gegenwirkung/Reduzierung Materie

Pos   , Neg 0           Neg: Entstehung Materie

Pos größer Neg      Diese Positiv Fälle Universum sind möglich!

Pos  = Neg              Positiv Fall Universum hat Nachweis !

 

FÄLLE:                    NEGATIV FÄLLE UNIVERSUM

Neg größer Pos       MIT GEGENNACHWEIS !

Neg   , Pos 0           Pos: Gegenwirkung/Reduzierung Materie

                                Neg: Entstehung Materie

 

XXXXXXXXXXX

POSITIVER         ZU HAUPTFALL 1 UND 2 UNIVERSUM

NACHWEIS         (Die Nachweise Astronomie gelten für den

(ASTRONOMIE) betreffenden Hauptfall den das Universum hat)

XXXXXXXXXXX

UNIVERSUM = HOHER VOLUMEN ANTEIL LEERE/LEERER

RAUM - GERINGE MENGE MATERIE PRO RAUMVOLUMEN

xxxxxxxxxxxxx

1)NACHWEIS  NACHWEIS POSITIV FALL UNIVERSUM

xxxxxxxxxxxxx (Nachweis von Vorseite)

Im Nachweis (Vorseite) ist der Nachweis für Positiv Fälle des

Universums begründet ! Wenn die Gegenwirkung/Reduzierung

Materie größer als die Entstehung Materie ist, bedeutet das,

daß das Universum (mit hoher Wahrkt.) einen hohen Volumen

Anteil Leere/leeren Raum hat und nur sehr geringe Mengen

Materie (Hohlmaterie) pro Raumvolumen !

xxxxxxxxxxxxx

2)NACHWEIS   OPTISCHER NACHWEIS UMGEBENDES

xxxxxxxxxxxxx  UNIVERSUM (Raumforschung)

Für das Umgebende Universum gibt es optische Nachweise

von der Raumforschung/Astronomie ! Optische Nachweise

vom Umgebenden Universum zeigen, das der Raumbereich

Umgebendes Universum 99,999...% Leere/leeren Raum hat !

(NACHWEISE: Zoom Aufnahmen, Weitwinkel Aufnahmen,

Radioastronomische Aufnahmen, Infrarot u.Röntgenbilder)

xxxxxxxxxxxxxxx

Zusammenfaßg.  1)NACHWEIS UND 2)NACHWEIS

xxxxxxxxxxxxxxx  daraus folgt: 

Das Universum hat (mit hoher Wahrkt.) einen hohen Volumen    Anteil Leere/leeren Raum und nur sehr geringe Menge Materie (Hohlmaterie) pro Raumvolumen !

Verhältnis Leere/leerer Raum / Materie(Hohlmaterie)

                 = 99,999...% / 0,000...1%   (Volumen%)                   

 

XXXXXXXXX

POSITIVER    ZU HAUPTFALL 1 UND 2 UNIVERSUM

NACHWEIS   (Die Nachweise Physik gelten für den

(PHYSIK)       betreffenden Hauptfall den das Universum hat)

XXXXXXXXX

MATERIE UMGEBENDES UNIVERSUM = HOHLMATERIE !

HOHLMATERIE = 99,999...% LEER/HOHL !

Die Bestandsmaterie des Umgebenden Universums wird von

Galaxien mit hoher Anzahl Sonnen (und Planeten) gebildet.

Der Großteil der Bestandsmaterie Umgebendes Universum

besteht aus Wasserstoff und Helium, dies sind leichte Materie-

Sorten ! Die ganze Materie des Umgebenden Universums ist

"Hohlmaterie"(Atommodell) ! Sie besteht aus Atomkernen

(Atommasse,elektrisch positiv) und Elektronen (massenlos,

elektrisch negativ), welche auf Quantenbahnen mit hoher

Geschwindigkeit rotieren und eine Atomhülle bilden.

Atomkern(Durchmesser) = Atom(Durchmesser)

                                           geteilt durch 100.000 !

daraus folgt: Atomkern= 0,000000000000001 %(Vol)

Hohlmaterie(Atome)= 99,999999999999999 % Leere(Vol)

xxxxxxxxxxxx

Zusammfaßg. Die Bestandsmaterie des Umgebend.Universum

xxxxxxxxxxxx  ist "Hohlmaterie" ! (99,999...% leer/hohl)

                     x Das die Materie des Universums (Gesamt-

                        Universum) auch Hohlmaterie ist hat hohe/

                        mittlere Wahrscheinlichkeit !

 

XXXXXXXXXXX

POSITIVER            ZU HAUPTFALL 1 UND 2 UNIVERSUM

NACHWEIS         (Die Nachweise Astronomie gelten für den

(ASTRONOMIE) betreffenden Hauptfall den das Universum hat)

XXXXXXXXXXX

UNIVERSUM HAT MATERIE ERNEUERUNG

( MIT MITTL/HOHER WAHRSCHEINLICHKEIT)

1)Nachweis für Positiv Fall vorhanden ! Gegenwirkg/Reduzierg.

 Materie größer Entstehung Materie ! Dies ist eine gute Beding-

 ung für Materie Erneuerung im Universum !

2)Bei Hauptfall 1 Universum sind geringe Physik Kräfte vorhan-

 den, bei Hauptfall 2 Universum sind Physik Kräfte vorhanden,

 deshalb sind physikalische Reaktionen/Prozeße vorhanden !

 Dies ist eine gute Bedingung für Materie Erneuerung !

3)Die Materie des Universums ist (mit mittl/hoher Wahrscheinkt)

 Hohlmaterie (Atommodell), diese leichte Hohlmaterie ist zu

 99,999...% leer/hohl ! Dies ist eine gute Bedingung für Materie-

 Erneuerung im Universum !

xxxxxxxxxxxx

Zusammfaßg.  1)Nachweis(Astro) für Positiv Fall Universum !

xxxxxxxxxxxx   2)Universum hat physikal.Reaktionen/Prozeße !

                         3)Materie Universum = Hohlmaterie !

                         (99,999...%leer/hohl) (mittl/hohe Wahrscheinkt.)

    daraus folgt: Das (Gesamt) Universum hat mit mittl/hoher

                         Wahrscheinlichkeit Materie Erneuerung !

 

XXXXXXXXXXXXXX

POSITIVE    (ASTR)  ZU HAUPTFALL 1 UND 2 UNIVERSUM

GESETZMÄßIGKEIT (Die Gesetzmäßigkeit gilt für beide

XXXXXXXXXXXXXX  Hauptfälle Universum)

NICHTS/LEERE GESETZMÄßIGKEIT 1

Nichts/Leere = Nichts/Leere ! Das Universum ist Nichts/Leere,

leerer Raum und Vakuum ! Nichts/Leere ist im Normalfall ohne

Ursache/treibende Kraft für eine Entstehung von Physik Kräften,

und deshalb ohne Potential für Entstehung Physik Kräfte !

Ein Universum ohne/geringe Physik Kräfte bedeutet 0/geringes

Potential iS Entstehung von Vorstufen Materie !

xxxxxxxxxxxx

Zusammfaßg.  xNichts/Leere = Nichts/Leere !

xxxxxxxxxxxx  xNichts/Leere ist im Normalfall ohne Entstehung

                         von Physik Kräften im Universum !

                        xOhne/geringe Physik Kräfte im Universum

                         bedeutet 0/geringes Potential iS Entstehung von

                         Vorstufen Materie !

 

XXXXXXXXXXXXXX

POSITIVE    (ASTR)   ZU HAUPTFALL 1 UND 2 UNIVERSUM

GESETZMÄßIGKEIT  (Die Gesetzmäßigkeit gilt für beide

XXXXXXXXXXXXXX    Hauptfälle Universum)

NICHTS/LEERE GESETZMÄßIGKEIT 2

Nichts/Leere = Nichts/Leere ! Nichts = Nichts/Leere, leerer Raum, Vakuum ! Der Prozeß daß aus Nichts/Leere eine

Materie/Material wird ist nicht möglich ! Nichts/Leere kann

nicht Materie/Material werden !

(Hohlmaterie (99,999...%leer/hohl) wurde von Physik Kräften

gebildet, die Hohlmaterie ist "physikalisch materialisierte"

Physik Kräfte ! (Protonen, Neutronen, Elektronen) )

xxxxxxxxxxxx

Zusammfaßg.  xNichts/Leere = Nichts/Leere !

xxxxxxxxxxxx    Nichts = Nichts/Leere, leerer Raum, Vakuum !

                        xNichts/Leere kann nicht Materie werden !

 

XXXXXXXXXXXXXX

POSITIVE    (ASTR)   ZU HAUPTFALL 1 UND 2 UNIVERSUM

GESETZMÄßIGKEIT  (Die Gesetzmäßigkeit gilt für beide

XXXXXXXXXXXXXX    Hauptfälle Universum)

NICHTS/LEERE GESETZMÄßIGKEIT 3

Nichts/Leere = Nichts/Leere ! Das Universum ist Nichts/Leere,

leerer Raum, Vakuum !

Hauptfall 1: Universum ohne/(geringe) Physik Kräfte.

Hauptfall 2: Universum mit Physik Kräften.

xMassen Anziehgs.kräfte können an Nichts/Leere nicht greifen!

xPhysikalische Zugkräfte können an Nichts/Leere nicht greifen!

xPhysikal.Spannungen können an Nichts/Leere nicht greifen!

x (sie greifen in Nichts/Leere absolut im Leeren !)

Diese nv/v Physik Kräfte des Universums können an Nichts/

Leere nicht greifen, deshalb können diese Physik Kräfte an

Nichts/Leere nicht Vorstufen Materie bilden !

xxxxxxxxxxxx

Zusammfaßg:  xNichts/Leere = Nichts/Leere !

xxxxxxxxxxxx   xMassen Anziehungskräfte, physikalische

                          Zugkräfte und physikalische Spannungen

                          können an Nichts/Leere nicht greifen !

                        xDiese nv/v Physik Kräfte können an Nichts/

                          Leere nicht Vorstufen Materie bilden !

 

XXXXXXXXXXXXX

POSITIV PUNKTE   ZU HAUPTFALL 1 UND 2 UNIVERSUM

IS PHYSIK               (Die Positiv Punkte gelten für beide

XXXXXXXXXXXXX  Hauptfälle Universum)

DEPOTENZIERUNG, AUFHEBUNG UND ABBAU/VERFALL

VON PHYSIK KRÄFTEN IM UNIVERSUM

1)Physik Kräfte (zB.Gravitation) depotenzieren sich bei

Ausbreitung im Raum/Universum, sie haben hohe Verluste iS Wirkung !                          (Gravitations Gesetz.Isaak Newton)

2)Gravitation/Massen Anziehungskräfte haben (mit mittlerer/

hoher Wahrscheinlichkeit) eine gegenseitige Aufhebung der

Kräfte im Raum ! ZB) Gravitation links und Gravitation rechts

im Raum heben sich auf ! ZB) Gravitation unten und oben im

Raum heben sich auf !

3)Die Kräftepartikel der Physik Kräfte im Universum haben

(mit mittl/hoher Wahrscheinlichkeit) eine begrenzte Haltbarkeit

und Reichweite, dann haben sie einen Abbau/Verfall !

(Kräftepartikel, Lichtphotonen, Elektronen etc. haben in der

Regel einen Abbau/Verfall im Universum !)

xxxxxxxxxxxx

Zusammfaßg. xDepotenzierung der Physik Kräfte !

xxxxxxxxxxxx  xAufhebung von Physik Kräften !

                        Abbau/Verfall der Physik Kräfte !

   daraus folgt: Bei abgeschwächten/geringen Physik Kräften

                        = 0/geringes Potential iS Entstehung Vorstufen

                        Materie im Universum !

 

XXXXXXXXXXXXX

POSITIV PUNKTE    ZU HAUPTFALL 1 UND 2 UNIVERSUM

IS PHYSIK                (Die Positiv Punkte gelten für beide

XXXXXXXXXXXXX    Hauptfälle Universum)

PHYSIK KRÄFTE GEGENWIRKUNG/REDUZIERG.MATERIE

1)Dematerialisierung/Klärungs Prozeße im Universum

x Universum = Nichts/Leere ! (Gesetzmäßigkeiten!)

Universum= unendliche Nichts/Leere! (Eigenschaften/Wirkung)

x Depotenzierung, Abbau, Verfall von Physik Kräften !

   daraus folgt: (mit unbekannt/mittlerer Wahrscheinkt.)

ZB)Nichts/Leere Physik Kräfte   ZB)Physik Kräfte Klärung

ZB)Physik Kräfte Dematerialsg. ZB)Physik Kräfte Verdünnung

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

2)Destruktions Prozeße im Universum

x Das Universum hat nv/v Raum Physik Kräfte !

x Bei Bestand Materie mit nv/v Raum-Materie Physik Kräften !

   daraus folgt: (mit mittl/hoher Wahrscheinkt.)

ZB)Physik Kräfte Destruktion  ZB)Physik Kräfte"Kettenreaktion"

     Bestandsmaterie                     Bestandsmaterie

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

3)Verfalls Prozeße im Universum

x Ein Universum mit Physik Kräften hat physikalische Reaktio-

nen/Prozeße ! Bei Bestand Materie hat die Bestandsmaterie

physikalische Reaktionen/Prozeße !

   daraus folgt: (mit mittl/hoher Wahrscheinkt.)

ZB)Physik Kräfte Verfall           ZB)Physik Kräfte Erosion

     Bestandsmaterie                     Bestandsmaterie

 

XXXXXXXXXXXXXX

POSITIVE PUNKTE   ZU HAUPTFALL 1 UND 2 UNIVERSUM

IS PHYSIK                  (Die Positiv Punkte gelten für beide

XXXXXXXXXXXXXX   Hauptfälle Universum)

PHYSIK KRÄFTE RECYCLING/UMWANDLUNG MATERIE

1)Destruktions/Umwandlungs Prozeße

x Das Universum hat nv/v Raum Physik Kräfte !

x Bei Bestand Materie nv/v Raum-Materie Physik Kräfte !

   daraus folgt: (mit mittl/hoher Wahrscheinkt.)

ZB)Physik Kräfte Destruktion/   ZB)Physik Kräfte"Kettenreak-

    Umwandlung Materie                 tionen"   (zB.Supernoven)

    (Materie Destruktion/Umwandlung mit Restmaterie)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

2)Recycling/Umwandlungs Prozeße

x Das Universum hat nv/v Raum Physik Kräfte !

x Bei Bestand Materie nv/v Raum-Materie Physik Kräfte !

   daraus folgt: (mit mittl/hoher Wahrscheinkt.)

ZB)Physik Kräfte Recycling       ZB)Massen Anziehungskräfte/

    Bestandsmaterie                         Gravitation Sonnen

ZB)Physik Kräfte Umwandlung      (Anziehung/Einschmelzung

    Bestandsmaterie                        Planeten, Staub, Gase etc.)

    (Materie Recycling/Umwandlung mit Restmaterie)

 

 

 

xxxxxxxxxxx

   Kapitel 2     www.exoplaneten-raumfahrt

xxxxxxxxxxx          -universum-bilder.de

(Buchtext/Webseite ist vom Urheberschutz befreit)

SIEHE: Bei Impressum (Befreiung Urheberschutz)

 

          Inhalt Kapitel 2 (mit Bildern)

x Kurzbeschreibg.Sonderfall Materie Objekte.

x Gesamt Hauptpunkte Entkräftung zu Sonderfall.

 

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

KURZBESCHREIBUNG: SONDERFALL:

"EIGENLEBEN" MATERIE-OBJEKTE UMG.UNIVERSUM

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Im Normalfall können nur biologische Lebewesen eine Entwick-

lung mit Wesensausprägung haben.(Entwicklg. Körper, Psyche)

Ein biologisches Lebewesen hat Körper-Empfinden und einen

geistigen Zustand je nach Entwicklungsstatus.(zB.Bakterie,Tier,

Mensch) Im Normalfall können anorganische Materie-Objekte

keine Entwicklung mit "Eigenleben" haben, daß anorganische

Materie-Objekte ein Körper-Empfinden und/oder geistigen

Zustand haben ist normalerweise nicht möglich!   (zB.Materie-

Objekte des Umgebenden Universums) Im Sonderfall mit einer

geringen/(unbekannten) Wahrscheinkt. können anorganische

Materie-Objekte ggf. doch eine Entwicklung mit "Eigenleben"

haben. Dies ist ein sehr obskures, ausgefallenes, unnormales

Thema, aber der Sonderfall ist nicht mit 100% Sicherheit ganz

absolut auszuschließen und hat Wichtigkeit! (Bewertung ABCD)

Für Leser die sich den Sonderfall nicht selbst ansatzweise/mehr

zusammengesponnen haben ist dieses Thema ein Unding und

absolut unmöglich. Leser die den Sonderfall nicht kennen,

können den Sonderfall wahrscheinlich nicht für möglich halten

und ihn nicht erfassen. Das es den Sonderfall "Eigenleben"

Materie-Objekte normalerweise nicht gibt ist richtig, aber man

sollte sich vorstellen das er mit einer sehr geringen/(unbk)

Wahrscheinlichkeit möglich sein kann, also nicht mit 100%

Sicherheit zu 100% absolut unmöglich ist, und deshalb eine

Wichtigkeit hat !

BEISPIEL (Anderer Sonderfall mit geringer Wahrscheinlichkeit)

Planet Erde ist aus anorganischem Material und hatte bei der

Entstehung eine lange Heißphase mit sehr hohen Temperaturen

und absoluter Sterilität ! Deshalb war die Entstehung von biolo-gischem Leben eigentlich nicht möglich bzw. hatte eine nur

sehr geringe Wahrscheinlichkeit !

Im Vorkambrium und Kambrium sind trotz dieser Bedingungen

biologische Organismen und Lebewesen entstanden, dies ist

ein Beispiel dafür, daß Entstehungs Prozeße möglich sind die eigentlich nicht möglich waren bzw. eine nur sehr geringe

Wahrscheinlichkeit hatten !

(Dieses Beispiel ist aus der Biologie, deshalb nicht übertragbar

auf die Anorganik des Umgebenden Universum ! Das Beispiel

soll nur einen Sonderfall mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit

darstellen und zeigen das Sonderfälle die gar nicht möglich

sind möglich sein können !)

 

xxxxxxxxxxxx

HAUPTFALL        KURZBESCHREIBUNG HAUPTFALL

xxxxxxxxxxxx       Materie-Objekte Umgebendes Universum

HAUPTPUNKTE ENTKRÄFTUNG

1)Hauptpunkt Entkräftung!        daraus folgt:

2)Hauptpunkt Entkräftung!        Hauptfall Materie-Objekte

3)Hauptpunkt Entkräftung!        = 99/(ubk)% Wahrscheinkt!

4)Hauptpunkt Entkräftung!

SIEHE: Hauptpunkte                 Sonderfall: "Eigenleben"

Entkräftung zu Sonderfall!         Materie-Objekte

(folgende Seiten)                       = 1/(ubk)% Wahrscheinkt!

xxxxxxxxxxxxxx

SONDERFALL    KURZBESCHREIBUNG SONDERFALL

xxxxxxxxxxxxxx "Eigenleben"Materie-Objekte Umg.Universum

     1/(ubk)% Wahrscheinlichkeit! (Def.in "oder")

     bzw. sehr geringen/geringen/(ubk) Level! (Def.in "und")

    geistige Ausprägung:             Ausprägung Körperempfinden:

   (falls Sonderfall vorhanden)    (falls Sonderfall vorhanden)

  x 0 - sehr geringe Ausprägg.   x 0 - sehr geringe Ausprägg.

  x sehr geringe - geringe           x sehr geringe - geringe

  x geringe - höhere Ausprägg.  x geringe - höhere Ausprägg.

 

xxxxxxxxxxxxx

WICHTIGKEIT  Zu Sonderfall "Eigenleben" Materie-Objekte

xxxxxxxxxxxxx  Umgebendes Universum

EXISTENZ ZEITEN INNERHALT WELT

x Innerhalb der Welt haben alle Lebewesen/Organismen

maximale Existenz-Zeiten von Tagen bis 100 Jahren!

(zB. Eintagsfliegen haben max.Lebenszeit von 1 Tag)

(zB. Menschen haben eine max.Lebenszeit von 100 Jahren)

x Alle neutralen, positiven und negativen Zustände/Befinden

der Lebewesen innerhalb der Welt sind nur in einer Zeitspanne

von einem Tag bis einhundert Jahre möglich!

EXISTENZ ZEITEN IM UMGEBENDEN UNIVERSUM

Fall-Beispiel: (falls Sonderfall vorhanden)

zB) Materie-Objekte hätten eine geringe geistige Ausprägung

und eine Ausprägung mit geringem Körperempfinden.

x Materie-Objekte im Umgebenden Universum haben maxi-

male Existenz-Zeiten von Millionen bis Milliarden Jahren!

x Falls der Sonderfall vorhanden wäre, wären für die Materie-

Objekte neutrale, positive und negative Zustände/Befinden

in Zeitspannen von Millionen bis Milliarden Jahren möglich!

xxxxxxxxxxxx

Zusammfaßg.  Der Sonderfall "Eigenleben" Materie-Objekte

xxxxxxxxxxxx  Umg.Universum hat geringe Wahrscheinlichkeit

                  und hat trotzdem hohe Wichtigkeit aufgrund

                  sehr langer astronomischer Bestands-Zeitspannen!

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

HAUPTPUNKTE ENTKRÄFTUNG ZU SONDERFALL:

"EIGENLEBEN" MATERIE-OBJEKTE UMG.UNIVERSUM

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

xxxxxxxxxxxxxxx

1)HAUPTPUNKT  HAUPTPUNKT IS RAUMBEREICHE DES

ENTKRÄFTUNG  UNIVERSUMS OHNE BESTAND MATERIE

xxxxxxxxxxxxxxx  (Zu Hauptfall 1 und 2 Universum)

x Die Positiven Nachweise (Astronomie und Physik) haben

Wichtigkeit iS Entkräftung Sonderfall "Eigenleben" Materie-

Objekte Umgebendes Universum!         (vorheriges Kapitel)

1)Nachweis Positiv Fälle! Gegen Nachweis Negativ Fälle!

Gegenwirkung/Reduzierg. Materie größer Entstehung Materie!

2)Nachweis: Das Gesamt Universum hat (mit hoher Wahrkt.)

einen hohen Volumen Anteil Leere/leeren Raum und nur sehr

geringe Menge Materie pro Raum Volumen!

daraus folgt:

In alle Raumbereichen Universum mit Leere/leerem Raum

ohne Bestand Materie gibt es keine Materie und der Sonderfall

"Eigenleben"Materie-Objekte ist in allen diesen Raumbereichen

des Universums nicht möglich!

 

(Zu Entkräftung Sonderfall "Eigenleben" Materie-Objekte)

xxxxxxxxxxxxxxxx

2)HAUPTPUNKT   2.1)HAUPTPUNKTE GEGENWIRKUNG/

ENTKRÄFTUNG    REDUZIERUNG MATERIE

xxxxxxxxxxxxxxxx  (Zu Hauptfall 1 und 2 Universum)

Die Hauptpunkte Gegenwirkung/Reduzierung Materie haben

Wichtigkeit iS Entkräftung Sonderfall "Eigenleben" Materie-

Objekte Umg.Universum! Relevante Positiv Komponenten für Gegenwirkung/Reduzierung Materie im Universum:

1)Nichts/Leere Gesetzmäßigkeiten 1, 2, 3 !

2)Depotenzierung, Aufhebung und Abbau Physik Kräfte!

3)nv/v Physik Kräfte Gegenwirkung/Reduzierung Materie!

4)nv/v Material Faktoren mit Gegenwirkg/Reduzg!

    2.2)HAUPTPUNKTE IS HOHLMATERIE ZUSTAND

Die Hauptpunkte iS Hohlmaterie Zustand der Materie Umgeb.

Universum haben Wichtigkeit iS Entkräftung Sonderfall"Eigen-

leben" Materie-Objekte Umg.Universum! Relevante Positiv

Komponenten iS Hohlmaterie Zustand der Materie:

1)Nichts/Leere Gesetzmäßigkeiten 1, 2, 3 !

2)Depotenzierung, Aufhebung und Abbau Physik Kräfte!

3)nv/v Physik Kräfte Verdünnung/Klärung Materie!

4)nv/v Material Faktoren iS Hohlmaterie Zustand!

    2.3)HAUPTPUNKTE RECYCLING/UMWANDLG.MATERIE

Die Hauptpunkte iS Recycling/Umwandlung Materie (Hohlmat)

Umgeb.Universum haben Wichtigkeit iS Entkräftung Sonderfall

"Eigenleben" Materie-Objekte! Relevante Positiv Komponenten

iS Recycling/Umwandlung Materie:

1)Nichts/Leere Gesetzmäßigkeiten 1, 2, 3 !

2)Depotenzierung/Aufhebung und Abbau Physik Kräfte!

3)nv/v Physik Kräfte Recycling/Umwandlung Materie!

4)nv/v Material Faktoren iS Recycling/Umwandlung!

 

Zu Entkräftung Sonderfall "Eigenleben" Materie-Objekte)

xxxxxxxxxxxxxxxx

3)HAUPTPUNKT    3.1)HAUPTPUNKTE MATERIE-OBJEKTE.

ENTKRÄFTUNG     SPEZIELLE PUNKTE IS ANORGANIK/

xxxxxxxxxxxxxxxx   MATERIAL

Materie-Objekte sind Anorganik! Materie-Objekte sind anorga-

nische Bestandteile/Elemente des Universums und der Physik

Kräfte im Universum! Materie-Objekte sind Anorganik, ohne

Körperzellen! (Proteine, DNS)

ZB)Protonen, Neutronen und Elektronen sind "physikalisch-

materialisierte" Partikel der Physik Kräfte im Universum.

ZB)Sonnen und Planeten sind "physikalisch materialisierte"

Hohlmaterie/Elemente der Physik Kräfte im Universum.

3.2)HAUPTPUNKTE MATERIE-OBJEKTE.  

SPEZIELLE PUNKTE IS ANATOMIE/LEBENSFUNKTIONEN

Materie-Objekte sind Anorganik! Materie-Objekte sind ohne

folgende Anatomie und Lebensfunktionen:

x Ohne Zentrales Nervensytem/Gehirn (Ohne Großhirn Zent-

 ren für Denken, Gedächtnis, Sinne, andere)

 daraus folgt: Ohne Intelligenz, Erinnerung, Bewußtsein, etc.

x Ohne 5 Sinne/Wahrnehmung (Sehen, Hören, Fühlen, etc)

 daraus folgt: Ohne Sehfähigkeit, Hörfähigkeit, Fühlen, etc.

x Ohne Peripheres, Motorisches, Vegetatives Nerven System.

 daraus folgt: Ohne Körperwahrnehmung, andere Funktionen.

x Ohne Lebensfunktionen, Stoffwechselfunktionen und ohne

 Körper Organe. daraus folgt: Ohne Lebensfunktionen.

 

xxxxxxxxxxxxxxx

4)HAUPTPUNKT 4.1)HAUPTPUNKTE UMWELTBEDINGUNG.

ENTKRÄFTUNG   SPEZIELLE PUNKTE IS ANORGANIK/

xxxxxxxxxxxxxxx   MATERIAL

Materie-Objekte sind Anorganik! Materie-Objekte sind anorga-

nische Bestandteile/Elemente des Universums und der Physik

Kräfte im Universum! Materie-Objekte sind Anorganik, ohne

Körperzellen! (Proteine, DNS)

ZB)Protonen, Neutronen und Elektronen sind "physikalisch-

materialisierte" Partikel der Physik Kräfte im Universum.

ZB)Sonnen und Planeten sind "physikalisch materialisierte"

Hohlmaterie/Elemente der Physik Kräfte im Universum.

4.2)HAUPTPUNKTE UMWELTBEDINGUNGEN.

SPEZIELLE PUNKTE IS ANATOMIE/PERIPHERIE

Materie-Objekte sind Anorganik! Materie-Objekte sind ohne

folgende Anatomie und Peripherie:

x Ohne Gehirn (zB.Gehirn Zentrum für Körper Empfinden)

 daraus folgt: Ohne Empfinden von Umwelt Bedingungen.

 (Umwelt Bedingungen zB. im Umgebenden Universum)

x Ohne Peripheres Nervensystem (Körper/Körperempfinden)

 daraus folgt: Ohne Empfinden von Umwelt Bedingungen.

x Ohne Körper Sensoren für Wärme,Kälte,Befinden,Schmerz.

 daraus folgt: Ohne Empfinden von Umwelt Bedingungen.

 

 

 

 

xxxxxxxxxxx

   Kapitel 3     www.exoplaneten-raumfahrt

xxxxxxxxxxx          -universum-bilder.de

(Buchtext/Webseite ist vom Urheberschutz befreit)

SIEHE: Bei Impressum (Befreiung Urheberschutz)

 

          Inhalt Kapitel 3 (mit Bildern)

x Kurzbeschreibung Umgebendes Universum.

x Kurzbeschreibung Raumfahrt/Zivilisation.

x Kurzbeschreibung nv/v Exoplaneten (biolog).

 

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    KURZBESCHREIBUNG UMGEBENDES UNIVERSUM

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

xxxxxxxxxxxxxxx

NICHTS/LEERE  GESETZMÄßIGKEITEN

xxxxxxxxxxxxxxx UMGEBENDES UNIVERSUM

x Nichts/Leere Gesetzmäßigkeit 1  (SIEHE: Nichts/Leere

x Nichts/Leere Gesetzmäßigkeit 2   Gesetzmäßigkeiten)

x Nichts/Leere Gesetzmäßigkeit 3  (Vorherige Kapitel)

xxxxxxxxxxxxxxxx

PHYSIK KRÄFTE  UMGEBENDES UNIVERSUM

xxxxxxxxxxxxxxxx  (Stand Astronomie Jahr 2016)

x Gravitation und/bzw.Raumkräfte im Universum.(Gesamt)

Nachweis: Urknall Energie Explosion Umgebend.Universum.

Nachweis: Kernfusionen d.Sonnen Umgebendes Universum.

x Massen Anziehungskräfte d.Galaxien Umgebend.Universum.

Massen Anziehungskräfte innhalb.d.Galaxien Umg.Universum.

Massen Anziehungskräfte der Sonnen/Planeten Systeme.

x Energie/Energieträger Umgebendes Universum.

Urknall Energie Explosion Umgebendes Universum.

Bestand Trilliarden Sonnen (Wasserstoff-Helium Kernfusion)

Erd/Planeten Wärme, Uran, Fossile/nachwach.Energieträger.

X Sternmechanik Umgebendes Universum. ZB. Expansion d.

Galaxien, Sternmechanik d.Galaxien, Mechanik der Sonnen/

Planeten Systeme, Eigendrehung der Sonnen u.Planeten,

Quanten Bewegungen innhalb.Materie.(Rotation Elektronen)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEERE U. MATERIE  UMGEBENDES UNIVERSUM

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx  (Stand Astronomie Jahr 2016)

x Umgebend.Universum=hohes Volumen Leere/leerer Raum.

Verhältnis Leere/Hohlmaterie=99,999.../0,000...1%(RaumVol)

x Bestand Materie(Hohlmaterie): Trilliarden Sonnen(Wasser-

stoff,Helium,schwere Elemente), hohe Stückzahl Planeten.

(Dunkle Materie u.Dunkle Energie in Forschung Astrophysik)

x Materie Art: leichte energiereiche Hohlmaterie.(Atommodell)

(Hohlmaterie=99,999...%leer/hohl / 0,000...1% Masse(Vol))

 

XXXXXXXXXXX

POSITIVER         KURZBESCHREIBUNG

NACHWEIS         MITTLERER/POSITIVER BESTANDSFALL

(ASTRONOMIE)  UMGEBENDES UNIVERSUM

XXXXXXXXXXX

POSITIVER PUNKT 1

x Der Bestand Materie Umgebendes Universum ist ohne

Zuwachs/Vergrößerung der Bestandsmenge Materie! Deshalb

sind ausschließlich folgende Fälle im Umg.Universum  möglich:

POS 0/(gering) , NEG 0/(gering)

POS   =   NEG            POS: Gegenwirkung/Reduzg.Materie

POS größer NEG       NEG: Entstehung/Erhaltung Materie

( = in den Zeitphasen Bestand Galaxien Umg.Universum)

(größer  in/nach den Zeitphasen Abbau/Verfall Materie)

POSITIVER PUNKT 2

x Das Umgebend.Universum hat hohes Volumen Leere/leeren

Raum und nur sehr geringe Menge Materie! (pro RaumVol)

Verhältnis Leere / Hohlmaterie= 99,999.../0.000...1%! (Vol)

x Die Materie des Umgebenden Universum ist eine leichte/

energiereiche"Hohlmaterie"! (Protonen,Neutronen,Elektronen)

Hohlmaterie= 99,999...% leer/hohl / 0,000...1% Masse! (Vol)

POSITIVER PUNKT 3

x Die Bestandsmaterie(Hohlmat.) des Umgebenden Universum

hat mit hoher Wahrscheinlichkeit Materie Erneuerung!

Materie Erneuerung Typ A        SIEHE: Materie Erneuerung

Materie Erneuerung Typ B        Typ A, B (folgende Seiten)

 

(Zu Kurzbeschreibung Umgebendes Universum)

xxxxxxxxxxxxxx

MODELLE A, B  URKNALL UND MATERIE ERNEUERUNG

xxxxxxxxxxxxxx  UMGEBENDES UNIVERSUM

xxxxxxxx

TYP   A    xTyp A Urknall und Materie Erneuerung hat nach

xxxxxxxx    Stand Astronomie die höchste Wahrscheinlichkeit!

1)Urknall Explosion im Umgebenden Universum. Entstehung

und Ausbreitung der Energiestrahlung im Umg.Universum.

2)Expansion(Ausbreitung) des Umgebenden Universum.

Entstehung Vorstufen Galaxien. Entstehung Galaxien/Materie.

3)Dauernde Expansion des Umgebenden Universum, ohne

Kontraktion des Umg.Universums. (ohne Zusammenziehung)

4)Trilliarden Sonnen haben begrenzte Brenndauer und

explodieren als Supernovas. (Reste: zB.Rote Zwerge, etc)

5)Die Materie Reste haben Abbau/Verfall im Universum.

( = Auflösung,Abbau,Verfall der Gesamtmaterie(Hohlmaterie))

xxxxxxxx

TYP   B    1)Urknall Explosion im Umgebenden Universum.

xxxxxxxx   Materie Kettenreaktion wird Energiestrahlung.

2)Expansion(Ausbreitung) des Umgebenden Universum.

Entstehung Vorstufen Galaxien. Entstehung Galaxien/Materie.

3)Trilliarden Sonnen haben begrenzte Brenndauer und

explodieren als Supernovas. (Reste: zB.Rote Zwerge, etc)

4)Kontraktion(Zusamm.ziehung) des Umgebenden Universum.

(Gravitation/Massen Anziehungskräfte der Gesamt Galaxien)

5)Deponiebildung der Materie Reste. Kettenreaktion der

Gesamtmaterie Reste. Materie wird zu Energiestrahlung.

 

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

KURZBESCHREIBUNG RAUMFAHRT/ZIVILISATION

KURZBESCHREIBUNG EXOPLANETEN (BIOLOGISCHE)

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

KURZBESCHREIBG.   FÄLLE  A, B, C, D

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx   (Welt, Exoplaneten(biol), Raumfahrt)

xxxxxxxx

FALL  A    Planet Welt vorhanden!

xxxxxxxx   Bestand Exoplaneten(biol) nicht vorhanden!

                 Ohne Raumfahrt/Zivilisation!

xxxxxxxx

FALL  B    Planet Welt vorhanden!

xxxxxxxx   Bestand Exoplaneten(biol) nicht vorhanden!

                 Mit Raumfahrt/Zivilisation!

xxxxxxxx

FALL  C    Planet Welt vorhanden!

xxxxxxxx   Bestand Exoplaneten(biol) vorhanden!

                 Ohne Raumfahrt/Zivilisation!

xxxxxxxx

FALL  D    Planet Welt vorhanden!

xxxxxxxx   Bestand Exoplaneten(biol) vorhanden!

                 Mit Raumfahrt/Zivilisation!

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

WAHRSCHEINLICHKEIT   RAUMFAHRT/ZIVILISATION

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx  IM UMGEBENDEN UNIVERSUM

1)Jahr 2016.Menschheit Welt vorhanden! (8 Milliard.Menschen)

Menschheit Welt hat einen hohen Stand Fortschritt/Technik!

(Bei Fall Exoplaneten(biologische) vorhanden: Extraterristische

haben ggf. hohen Stand Fortschritt/Technik!)

2)Das Umgebende Universum hat einen großen Bestand

Sonnen (Trilliarden Sonnen) und großen Bestand Planeten

innerhalb der Sonnen Systeme Umgebendes Universum!

(Planeten Nachweise: Satelliten Kepler und Corot)

3)Planeten Typ B und Typ C haben mittlere Wahrscheinlichkt!

Typ B und C: mit Bedingungen für biologisches Leben und

mit Basis Material und Energie/Energieträg. für Zivilisationen!

xxxxxxxxxxx

daraus folgt:     Raumfahrt/Zivilisation im Umg.Universum

xxxxxxxxxxx      = 50% Wahrscheinlichkeit!

 

xxxxxxx

TYP  A       RAUMFAHRT/ZIVILISATION IM

xxxxxxx      UMGEBENDEN UNIVERSUM

Bei Typ A Raumfahrt/Zivilisation ist nur Planet Welt vorhanden,

ein Bestand Exoplaneten (biologische) ist nicht vorhanden!

Raumfahrt/Zivilisation hat in einem Jahrhundert eine Anfangs-

phase und expandiert ggf. in der Galaxie auf immer höhere

Stückzahlen Zivilisations Planeten mit ggf. Milliarden Menschen

pro Zivilisations Planet! Bei Typ A Raumfahrt/Zivilisation findet

ggf. eine Raumfahrt/Zivilisation von Welt zu anderen Planeten

statt welche ohne vorheriges biologisches Leben waren,

anorganisch/neutrale Planeten werden Zivilisations Planeten!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

TYP  B       RAUMFAHRT/ZIVILISATION IM

xxxxxxx      UMGEBENDEN UNIVERSUM

Bei Typ B Raumfahrt/Zivilisation ist ein Bestand Exoplaneten

(biologische) im Umgebenden Universum vorhanden! Planet

Welt hat Milliarden Menschen mit hohem Stand Fortschritt/

Technik, bei einem vorhandenen Bestand Exoplaneten(biolog)

gibt es (wahrscheinlich) intelligente Extraterristische mit ggf.

hohem Stand Fortschritt/Technik! Bei Typ B Raumfahrt/Zivili-

sation findet ggf. eine Raumfahrt/Zivilisation von vorhandenen

Biologischen Planeten zu anderen Exoplaneten(biologischen)

statt, der Bestand Exoplaneten(biolog) war als astronomischer

und biologischer Bestandsfall bereits vorhanden!

 

XXXXXXXXXXXX

WAHRSCHEINKT  BESTAND EXOPLANETEN (BIOLOGISCH)

XXXXXXXXXXXX   IM UMGEBENDEN UNIVERSUM

1)Das Umgebende Universum hat großen Bestand Sonnen!

(Trilliarden Sonnen) Das Umgebende Universum hat einen

großen Bestand Planeten innerhalb der Sonnen Systeme!

2)Eine begrenzte Stückzahl der Planeten hat Bedingungen

für biologisches Leben! (Temperatur/Klima, Sonnen Abstand,

lebensnotwendige Elemente, etc.)

3)Planet Welt ist Biologischer Planet und Einzel Nachweis für

Entstehung biologisches Leben und Evolution der Lebewesen/

Organismen!

xxxxxxxxxxx

daraus folgt:    Bestand Exoplaneten (biologische)

xxxxxxxxxxx    im Umgebenden Universum

                        = 50 % Wahrscheinlichkeit!

BEISPIEL: Das Umg.Universum hat zB.10 Trilliarden Sonnen.

Falls pro 1000 Sonnen zB.10 Exoplaneten(biolog) vorhanden

wären, ergibt sich eine Stückzahl von 100 Trillionen Exoplane-

ten (biologische) im Umgebenden Universum!

 

XXXXXXXXXXXXX

PLANETEN TYP A      KURZBESCHREIBUNG

XXXXXXXXXXXXX     PLANETEN TYP A

Das Umgebende Universum hat Millionen Galaxien mit jeweils

Millionen Sonnen, dies ergibt eine Gesamtzahl von Trilliarden

Sonnen. Viele dieser Trilliarden Sonnen haben ein Planeten

System, dies ergibt eine sehr hohe Gesamtstückzahl Planeten!

(Neuer Stand Raumforschung! Planeten Nachweise von

Satellit "Kepler"(NASA) und Satellit "Corot" (Frankreich))

Der Großteil aller Planeten ist Planeten Typ A, diese Planeten

haben nicht die Bedingungen für Raumfahrt/Zivilisation und

nicht Bedingungen für biologische Lebewesen/Organismen!

Von 1000 Planeten sind wahrscheinlich 970-990 Typ A!

Folgende Planeten sind Typ A Planeten ohne die Bedingungen

für Raumfahrt/Zivilisation und biolog.Lebewesen/Organismen:

ZB)Planeten mit zuviel Oberflächen Temperatur!

ZB)Planeten mit zu wenig Oberflächen Temperatur!

ZB)Planeten ohne lebensnotwendige Elemente!

ZB)Planeten mit zu großem Abstand zu jeweil.Sonne!

ZB)Planeten mit zu hoher/geringer Planetenmasse!

 

xxxxxxxxxxxxxxxxx

PLANETEN TYP B     KURZBESCHREIBUNG

xxxxxxxxxxxxxxxxx     PLANETEN TYP B

PLANETEN TYP B:

FESTLAND PLANETEN               KLIMAZONEN: (Beispiele)

x mit vorhandenen Bedingungen  x heiß-trocken

für Raumfahrt/Zivilisation und       x tropisch-subtropisch

biol.Lebewesen/Organismen!       x tropisch-kaltgemäßg-polar

x ohne Bestand biologischer        x kaltgemäßigt-polar

Lebewesen/Organismen!

FESTLAND/MEER PLANETEN    KLIMAZONEN: (Beispiele)

x mit vorhandenen Bedingungen  x heiß-trocken

für Raumfahrt/Zivilisation und       x tropisch-subtropisch

biol.Lebewesen/Organismen!       x tropisch-kaltgemäßg-polar

x ohne Bestand biologischer        x kaltgemäßigt-polar

Lebewesen/Organismen!

MEERES PLANETEN                   KLIMAZONEN: (Beispiele)

x mit vorhandenen Bedingungen  x heiß-warm

für Raumfahrt/Zivilisation und       x tropisch-subtropisch

biol.Lebewesen/Organismen!       x tropisch-kaltgemäßg-polar

x ohne Bestand biologischer        x kaltgemäßigt-polar

Lebewesen/Organismen!

 

xxxxxxxxxxxxxxxxx

PLANETEN TYP C     KURZBESCHREIBUNG

xxxxxxxxxxxxxxxxx     PLANETEN TYP C

PLANETEN TYP C:

FESTLAND PLANETEN               KLIMAZONEN: (Beispiele)

x mit vorhandenen Bedingungen  x heiß-trocken

für Raumfahrt/Zivilisation und       x tropisch-subtropisch

biol.Lebewesen/Organismen!       x tropisch-kaltgemäßg-polar

x mit Bestand biologischer            x kaltgemäßigt-polar

Lebewesen/Organismen!

FESTLAND/MEER PLANETEN    KLIMAZONEN: (Beispiele)

x mit vorhandenen Bedingungen  x heiß-trocken

für Raumfahrt/Zivilisation und       x tropisch-subtropisch

biol.Lebewesen/Organismen!       x tropisch-kaltgemäßg-polar

x mit Bestand biologischer            x kaltgemäßigt-polar

Lebewesen/Organismen!

MEERES PLANETEN                   KLIMAZONEN: (Beispiele)

x mit vorhandenen Bedingungen  x heiß-warm

für Raumfahrt/Zivilisation und       x tropisch-subtropisch

biol.Lebewesen/Organismen!       x tropisch-kaltgemäßg-polar

x mit Bestand biologischer            x kaltgemäßigt-polar

Lebewesen/Organismen!

 

 

 

xxxxxxxxxx

  Kapitel 4    www.exoplaneten-raumfahrt

xxxxxxxxxx          -universum-bilder.de

(Buchtext/Webseite ist vom Urheberschutz befreit)

SIEHE: Bei Impressum (Befreiung Urheberschutz)

 

          Inhalt Kapitel 4 (mit Bildern)

x Physikwertchen und Elektromagnetische Wellen

   von Lebewesen/Organismen.

x Physikwertchen und Elektromagnetische Wellen

   von Technik/Technischen Verfahren.

x Gesamt Hauptpunkte Entkräftung iS

   Physikwertchen und Elektromagnetische Wellen

 

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

PHYSIKALISCHE FELDER UND ELEKTMAGNET.WELLEN

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

xxxxxxxxxxxxxxxx

PHYSIKALISCHE    PHYSIKALISCHE FELDER MIT

FELDER                   RÄUMLICHER AUSBREITUNG

xxxxxxxxxxxxxxxx    (Kurzbeschreibung)

Physikalische Felder von Physik Kräften benötigen kein Medium

(zB.Luft,Wasser) für ihre Ausbreitung im Raum. Physikalische

Felder von Physik Kräften im Umgebenden Universum haben

Ausbreitung im leeren Raum/Vakuum. Die Gesamtmenge der

Physikalischen Felder (99,999%) im Umgebenden Universum

stammt zum Großteil von Physik Kräften.(zB.Magnetfelder)

Planet Welt hat geringe Physikalische Felder von Lebewesen

und Technik. Diese Physikalischen Felder (von Lebewesen u.

Technik) haben Ausbreitung auf dem Planeten und Ausbreitung

von Restwerten im Umgebenden Universum.

Bei Fall: mit Raumfahrt/Zivilisation entstehen Physikalische

Felder von Lebewesen und Technik der Raumfahrt/Zivilisation

und Ausbreitung von Restwerten im Umgebenden Universum.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

ELEKTROMAGNET.   ELEKTROMAGNETISCHE WELLEN

WELLEN                      MIT RÄUMLICHER AUSBREITUNG

xxxxxxxxxxxxxxxxxx   (Kurzbeschreibung)

Elektromagnetische Wellen benötigen kein Medium (zB.Luft,

Wasser) für ihre Ausbreitung im Raum. Elektromagnetische

Wellen im Umgebenden Universum haben Ausbreitung im

leeren Raum/Vakuum. Die Gesamtmenge der Elektromagnet.

Wellen (99,999%) im Umgebenden Universum stammt zum

Großteil von Fixsternen/Sonnen. (zB.Licht,Infrarot-UV Strahlg.)

Planet Welt hat geringe Elektromagnet.Wellen von Lebewesen

und Technik Welt. Diese Elektromagnet.Wellen(von Lebewesen

,Technik)haben Ausbreitung auf dem Planeten und Ausbreitung

von Restwerten im Umgebenden Universum.

Bei Fall: mit Raumfahrt/Zivilisation entstehen Elektromagnet.

Wellen von Lebewesen und Techinik der Raumfahrt/Zivilisation

und Ausbreitung von Restwerten im Umgebenden Universum.

 

PHYSIKWERTCHEN UND ELEKTROMAGNET.WELLEN VON

LEBEWESEN/ORGANISMEN WELT, NV/V EXOPLANETEN

UND NV/V RAUMFAHRT/ZIVILISATION

                        xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

                        ÜBERSICHTS LISTE

                        xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

1) Lebewesen/Organismen Welt, nv/v Bestand Exoplaneten

(biologische) und nv/v Raumfahrt/Zivilisation haben

Nichts/Leere bedingten angepaßten Hohlmaterie Zustand!

2) Lebewesen/Organismen Welt, nv/v Bestand Exoplaneten

(biologische) und nv/v Raumfahrt/Zivilisation haben geringe Physikwertchen*! (*/ggf. ohne echte physikalische Wirkung)

                             (  ggf. mit echter physikalischer Wirkung)

3) Lebewesen/Organismen Welt, nv/v Bestand Exoplaneten

(biologische) und nv/v Raumfahrt/Zivilisation haben geringe Elektromagnetische Wellen! (mit spezieller Wellenlänge)

 

PHYSIKWERTCHEN UND ELEKTROMAGNET.WELLEN VON

TECHNIK/TECH.VERFAHREN WELT, NV/V EXOPLANETEN

UND NV/V RAUMFAHRT/ZIVILISATION

                        xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

                        ÜBERSICHTS LISTE

                        xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

1)Technik/Tech.Verfahren Welt, nv/v Bestand Exoplaneten

(biologische) und nv/v Raumfahrt/Zivilisation haben geringe

Physikwertchen*! (*/ggf.ohne echte physikalische Wirkung)

                             ( ggf. mit echter physikalischer Wirkung )

2)Technik/Tech.Verfahren Welt, nv/v Bestand Exoplaneten

(biologische) und nv/v Raumfahrt/Zivilisation haben geringe

Elektromagnetische Wellen!

 

xxxxxxxxxx  Nv/v Physikwertchen und Elektromag. Wellen von

BEISPIELE  Lebewesen/Organismen Welt, nv/v Exoplaneten

xxxxxxxxxx  (biolog) und Raumfahrt/Zivilisation.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Nichts/Leere bedingter angepaßter   (BEISPIELE:)

Hohlmaterie Zustand                         (Lebewesen/Organismen)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x Im Universum gelten Nichts/Leere Gesetzmäßigkeiten, die

Depotenzierung, Aufhebung, Abbau von Physik Kräften, und

ggf. nv/v Nichts Physik Kräfte! Die Materie des Umgebenden

Universum ist "Hohlmaterie"! (Atommodell)

x Lebewesen/Organismen Welt, nv/v Bestand Exoplaneten

(biologische) und nv/v Raumfahrt/Zivilisation haben einen

Nichts/Leere bedingten angepaßten Hohlmaterie Zustand!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx                        (BEISPIELE:)

nv/v Physikwertchen*                        (Lebewesen/Organismen)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

(*/ ggf.ohne / ggf.mit echter physikalischer Wirkung)

x Lebewesen mit Zentralem Nervensystem haben ein Großhirn

und 3 komplette Nerven Systeme im Körper. Elektrische Leiter

haben Elektromagnetisch.Felder! Das Zentrale Nerven System

und die 3 Nerven Systeme bilden geringe nv/v Physikwertchen!

x Planet Welt, nv/v Exoplaneten (biolog) und nv/v Zivilisations

Planeten haben (ggf) sehr hohe Stückzahlen Plankton und

Bodenbakterien. Organismen(zB.tierische Einzeller) haben ein primitives Nerven System und bilden geringe Physikwertchen!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx            (BEISPIELE:)

Elektromagnetische Wellen              (Lebewesen/Organismen)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x Lebewesen mit Zentralem NervenSystem haben ein Großhirn

und 3 komplette Nerven Systeme im Körper. Elektrische Leiter

haben Elektromagnetische Felder! Die Nervenfasern von

Großhirn und den Nerven Systemen haben Nervenstrom und

bilden geringe Elektromagnetische Felder! (zB.Elektromagne-

tische Wellen mit spezieller Wellenlänge)

x Planet Welt, nv/v Exoplaneten (biolog) und nv/v Zivilisations

Planeten haben (ggf) sehr hohe Stückzahlen Plankton und

Bodenbakterien. Organismen(zB.tierische Einzeller) haben ein primitives Nerven System und bilden geringe Elektromagne-

tische Felder! (zB.Elektmag.Wellen mit spezieller Wellenlänge)

x Lebewesen mit Körperwärme können Kohlenhydrate in

Körperwärme umwandeln. Körper mit Körperwärme bilden

Elektromagnetische Felder! (zB.Infrarot Elektmag.Wellen)

 

xxxxxxxxxxx  Nv/v Physikwertchen und Elektromag.Wellen von

BEISPIELE   Technik/Tech.Verfahren Welt, nv/v Exoplaneten

xxxxxxxxxxx  (biolog) und nv/v Raumfahrt/Zivilisation

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx                     (BEISPIELE)

nv/v Physikwertchen*                     (Technik/Tech.Verfahren)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

(*/ ggf.ohne / ggf.mit  echter physikalischer Wirkung)

x Technik/Technische Verfahren bilden nv/v Physikwertchen!

Elektrische Leiter haben Elektromagnetische Felder und

Elektrische Spulen (zB.Elektromotoren) mit Elektmag.Feldern!

Nv/v Physikwertchen von Technik/Technischen Verfahren:

ZB)Hochspannungs Stromnetze der Länder und Kontinente.

ZB)Strom Verteilungsnetze der Großstädte, Industrie Zentren.

ZB)Strom Kraftwerke (Wechselstrom), Industrie Anlagen,

Fabriken, Elektro Verkersmittel, etc.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx                  (BEISPIELE)

Elektromagnet.Wellen                   (Technik/Tech.Verfahren)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x Technik/Technische Verfahren bilden Elektromagnetische

Wellen! Elektrische Leiter und Spulen (zB.Elektromotoren)

haben Elektromagnetische Felder! Elektromagnetische Wellen

von Technik/Technischen Verfahren:

ZB)Hochspannungs Stromnetze der Länder und Kontinente.

ZB)Strom Verteilungsnetze der Großstädte, Industrie Zentren.

ZB)Strom Kraftwerke (Wechselstrom), Industrie Anlagen,

Fabriken, Elektro Verkersmittel, etc.

x Technik/Technische Verfahren bilden Elektromagnetische

Wellen! Rundfunk hat Elektromagnetische Felder!

ZB)Rundfunk Sendemasten, Rundfunk Satelliten.

ZB)Handys, Funktelefone, Funkgeräte, etc.

x Technik/Technische Verfahren bilden Elektromagnetische

Wellen! Thermische Verfahren und Beleuchtung haben Elek-

romagnetische Felder!

ZB)Strom Kraftwerke, Heiz Kraftwerke, Metall Hochöfen, etc.

ZB)Thermische Verfahren Industrie, Zentral Heizungen, etc.

ZB)Beleuchtung Großstädte/Städte, Industrie/Fabriken, etc.

ZB)Beleuchtung Haushalte, Büros, Verkehrsmittel, etc.

 

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

ENTKRÄFTUNG ! Nv/v Physikwertchen und Elekromag.Wellen

von Lebewesen/Organismen und Technik/Tech.Verfahren

Welt, nv/v Exoplaneten (biol) und nv/v Raumfahrt/Zivilisation

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

xxxxxxxxxxxxxxxx

1)HAUPTPUNKT     nv/v Physikwertchen u.Elektmag.Wellen

ENTKRÄFTUNG      von Lebewesen/Organismen und

xxxxxxxxxxxxxxxx    Technik/Technischen Verfahren

1.1)HAUPTPUNKTE IS GRÖßENORDNUNG DER

     GESAMTPHYSIK UMGEBENDES UNIVERSUM

1) Nichts/Leere Gesetzmäßigkeiten und die Depotenzierung,

Aufhebung, Abbau von Physik Kräften im Universum haben

große Größenordnung und sind Hauptbestandteil der Gesamt-

Physik im Umgebenden Universum!

ZB)Nichts/Leere Gesetzmäßigkeit 1), 2), 3) !

ZB)Depotenzierung, Aufhebung, Abbau von Physik Kräften!

2) Die Physik Kräfte im Umgebenden Universum haben große

Größenordnung und sind Hauptbestandteil der Gesamtphysik

im Umgebenden Universum!

ZB)Gravitation/Magnetfelder von Trilliarden Sonnen!

3) Energie und Elektromagnetische Wellen im Umgebenden

Universum haben große Größenordnung, sind Hauptbestand-

teil der Gesamtphysik im Umgebenden Universum!

ZB)Energie und Elektromag.Wellen von Trilliarden Sonnen!

4)Der Bestand Materie (Hohlmat) im Umgebenden Universum

hat große Größenordnung, ist Hauptbestandteil der Gesamt-

physik im Umgebenden Universum!

ZB)Materie (Hohlmaterie) von Trilliarden Sonnen u.Planeten!

 

xxxxxxxxxxxxxxxx

2)HAUPTPUNKT   nv/v Physikwertchen u.Elektmag.Wellen

ENTKRÄFTUNG    von Lebewesen/Organismen u.Technik

xxxxxxxxxxxxxxxx

UNIVERSUM HAT FAKTOREN VON 3 HAUPTGRUPPEN

Das Universum hat 3 Hauptgruppen! (SIEHE Textblock unten)

Die 3 Hauptgruppen haben nv/v Positiv Faktoren und nv/v

Faktoren Belastung iS Sonderfall "Eigenleben"Materie-Objekte

Umgebendes Universum! Die nv/v Gesamtfaktoren iS Sonder-

fall stammen von 3 Hauptgruppen, stammen nicht hauptsäch-

lich von Lebewesen/Organismen u.Technik Welt, nv/v Bestand

Exoplaneten (biolog) und nv/v Raumfahrt/Zivilisation! 

HAUPTFALL 1     Universum= Nichts/Leere(Gesetzmäßigkt)

UNIVERSUM        ohne/(geringe) Physik Kräfte

HAUPTFALL 2     Universum= Nichts/Leere(Gesetzmäßigkt)

UNIVERSUM        mit Physik Kräften

  1)HAUPTGRUPPE: Nichts/Leere, Physik Kräfte, Materie

                                  Umgebendes Universum.

  2)HAUPTGRUPPE: Spezielle Faktoren iS Sonderfall"Eigen-

                                  leben"Materie-Objekte Umg.Universum.

  3)HAUPTGRUPPE: Welt, nv/v Bestand Exoplaneten(biolog),

                                  und nv/v Raumfahrt/Zivilisation.

 

xxxxxxxxxxxxxxxx

3)HAUPTPUNKT  nv/v Physikwertchen u.Elektmag.Wellen

ENTKRÄFTUNG   von Lebewesen/Organismen u.Technik

xxxxxxxxxxxxxxxx

IS WIRKUNG PHYSIKWERTCHEN U.ELEKTMAG.WELLEN

3.1)Lebewesen/Organismen und Technik Welt, nv/v Bestand

Exoplaneten(biolog) und nv/v Raumfahrt/Zivilisation bilden

nv/v Physikwertchen in Bezug zum Umgebenden Universum.

Die nv/v Physikwertchen können eine geringe physikalische

Wirkung haben bzw.ohne physikalische Wirkung sein!

(ZB.Elektromag.Wellen ohne echte physikalische Wirkung)

3.2)Lebewesen/Organismen Welt, nv/v Bestand Exoplaneten

(biolog) und nv/v Raumfahrt/Zivilisation haben relativ schwache

energiearme Restwerte nv/v Physikwertchen und Elektromag-

netische Wellen! Deshalb haben diese Restwerte nur eine

0/geringe Wirkung in Bezug zum Umgebenden Universum!

3.3)Die Größenordnung Raumvolumen Umgebend.Universum

reduziert stark die Wirkung von Physikalischen Feldern und

Elektmag.Wellen, diese haben durch die Ausbreitung im Raum

(Umg.Universum)eine starke Depotenzierung iS Stärke/Menge!

(Gesetzmäßigkeit von Isaak Newton) Gesetz: Die Feldstärke

nimmt umgekehrt dem Quadrat der Entfernung ab!

ZB) Ein Funkgerät hat Wellenstärke W1 in 1 km Entfernung!

Berechnung Wellenstärke W2 in 100 km Entfernung:

W2= W1 geteilt durch 100x100!   W2= W1 geteilt durch 10000!

3.4)Wenn schwache/energiearme Elektromag.Wellen(A) von

Lebewesen/Organismen Welt, nv/v Bestand Exoplaneten(biol)

und nv/v Raumfahrt/Zivilisation im großen Gesamtfeld der

Elektromag.Wellen(B) im Umgeb.Universum eine Überlagerung

mit Elektmag.Wellen gleicher Frequenz u.Wellenlänge haben

geht die spezielle Wirkung der Elektmag.Wellen(A) weitgehend

bis ganz verloren!

 

xxxxxxxxxxxxxxxx

4)HAUPTPUNKT   nv/v Physikwertchen u. Elektromag.Wellen

ENTKRÄFTUNG    von Lebewesen/Organismen u.Technik

xxxxxxxxxxxxxxxx

SPEZIELLE PUNKTE  WELT, NV/V EXOPLANETEN (BIOL)

4.1)Die Gesamt Zeitspanne des Umgebenden Universum hat

folgende Zeitspannen: a)Urknall b)Entstehung Vorstufen der

Galaxien c)Entstehung Galaxien und Materie (Hohlmaterie)

d)Entstehung Planeten e)Planeten Heißphasen f)Biologische

Zeitspannen der Planeten g)Ende der Sonnen Brennphasen

h)Ende der biologischen Zeitspannen der Planeten.

i)Nach den Supernovas findet weitere Expansion des Umgeb.

Universums statt, bis zur Auflösung der Restmaterie.

Welt und nv/v Bestand Exoplaneten (biologische) haben eine

nur begrenzte biologische Zeitspanne innerhalb der astrono-

mischen Gesamt Zeitspanne Umgebendes Universum!

4.2)FALL 1)Welt vorhanden, nv/v Bestand Exoplaneten(biolog)

nicht vorhanden!    Bei Fall 1) ist nur Planet Welt als einziger

Biologischer Planet im Umgebenden Universum vorhanden!

FALL 2)Bestand Exoplaneten (biologische) im Umgebenden

Universum vorhanden!    Bei Fall 2) ist die Gesamt Stückzahl

der Biologischen Planeten stark eingeschränkt aufgrund der

notwendigen Bedingungen für Biologische Planeten!

(ZB.Oberflächen Temperatur, Klima, ZB.Planetenbahn und

Abstand zur jeweiligen Sonne, ZB.Lebensnotwend.Elemente)

4.3)Die Gesamt Biomasse Welt und nv/v Bestand Exoplaneten

(biolog) hat den Hauptanteil von zB.90% pflanzlicher Biomasse

und nur einen Anteil von zB.10% tierischer Biomasse!

Die pflanzliche Biomasse hat den Hauptanteil an der Gesamt

Biomasse, Pflanzen und pflanzliche Organismen sind eine

neutralere/ruhigere Lebensform als tierische Lebenwesen!

ZB)Algenbestand der Weltmeere, Meere und Seeen.

ZB)Waldflächen des Festland und der Kontinente. 

 

xxxxxxxxxxxxxxxx

5)HAUPTPUNKT   nv/v Physikwertchen u.Elektmag.Wellen

ENTKRÄFTUNG    von Lebewesen/Organismen u.Technik

xxxxxxxxxxxxxxxx

SPEZIELLE PUNKTE IS RAUMFAHRT/ZIVILISATION

5.1)Die Gesamt Zeitspanne des Umgebenden Universum hat

folgende Zeitspannen: a)Urknall b)Entstehung Vorstufen der

Galaxien c)Entstehung Galaxien und Materie (Hohlmaterie)

d)Entstehung Planeten e)Planeten Heißphasen f)Mögliche

Zeitspannen der Raumfahrt/Zivilisation g)Ende der Sonnen Brennphasen h)Ende der Zeitspannen der Raumfahrt/Zivili-

sation i)Nach den Supernovas findet weitere Expansion des Umg.Universums statt, bis zur Auflösung der Restmaterie.

Raumfahrt/Zivilisation hat eine begrenzte Zeitspanne innhalb. der astronomischen Gesamt Zeitspanne Umgeb.Universum!

5.2)Bei Fall: Bestand Exoplaneten (biolog) im Umgebenden

Universum vorhanden, sind die Biologischen Planeten als

großer Bestandsfall vorhanden! Bei diesem Bestandsfall

bringt Raumfahrt/Zivilisation und die Zivilisations Planeten

keine wesentliche Erhöhung der Gesamt Biomasse und der

Gesamt Stückzahlen Lebewesen/Organismen des Bestand

Exoplaneten (biolog) im Umgebenden Universum!

5.3)Die Gesamt Stückzahl möglicher für Raumfahrt/Zivilisat-

ion geeigneter Planeten im Umgebenden Universum ist stark

eingeschränkt aufgrund für Raumfahrt/Zivilisation notwendiger

Bedingungen! (ZB.Oberflächen Temperat./Klima der Planeten

ZB.Planetenbahn und Abstand zur jeweilig.Sonne ZB.Masse/

Größe der Planeten ZB.Lebensnotwendige Elemente ect.)

 

 

xxxxxxxxxx

  Kapitel 5    www.exoplaneten-raumfahrt

xxxxxxxxxx          -universum-bilder.de

(Buchtext/Webseite ist vom Urheberschutz befreit)

SIEHE: Bei Impressum (Befreiung Urheberschutz)

 

          Inhalt Kapitel 5 (mit Bildern)

x Schwerpunkt 1 Bewertung! Gesamtvergleich

   Universum ohne/mit Welt(en), nv/v Exoplaneten

   (biol), nv/v Raumfahrt/Zivilisation.

x Schwerpunkt 2 Bewertung! Nachweise iS

   Physik Kräfte zu Hauptfall 1 und 2.

x Schwerpunkt 3 Bewertung! Vergleich Positiv/

   Negativ, Universum ohne Physik Kräfte und

   Universum mit Physik Kräften.

 

 

XXXXXXXXXXXXX  Gesamtvergleich Universum ohne/mit

SCHWERPUNKT 1  Welt, nv/v Bestand Exoplaneten(biolog)

BEWERTUNG          und nv/v Raumfahrt/Zivilisation

XXXXXXXXXXXXX  (Gesamtschema der Gesamtfaktoren!)

HAUPTFALL 1: Universum ohne/(geringe) Physik Kräfte!

HAUPTFALL 2: Universum mit Physik Kräften!

xxxxxxxxxxxxxxxxx

1)HAUPTGRUPPE  Nichts/Leere, nv/v Physik Kräfte und

xxxxxxxxxxxxxxxxx  nv/v Bestand Materie (Hohlmaterie)

xxx POSITIV FAKTOREN xxx   xx FAKTOREN BELASTUNG xx

Nichts/Leere, leerer Raum!          In Raumbereichen Universum

Universum= 99,999..%Leere!      mit Bestand Materie:

                                                     Bestand Materie (Hohlmat)!

1.Nichts/Leere Gesetzmäßgkt!     (ZB.Materie= Atomodell)

2.Nichts/Leere Gesetzmäßgkt!     (ZB.Perioden System der

3.Nichts/Leere Gesetzmäßgkt!     Elemente)

 

Depotenzierung Physik Kräfte!    nv/v Physik Kräfte Entstehung

Aufhebung von Physik Kräften!   Vorstufen Materie (Hohlmat)!

Abbau/Verfall Physik Kräfte!        nv/v Physik Kräfte Erhaltung

                                                     Materie (Hohlmaterie)!

nv/v Allgemeine Physik Kräfte!

nv/v Physik Kräfte Gegenwirkg/  Sonderfälle:

 Reduzierung Materie!                 a)Selbstentstehg.Raumwesen

nv/v Physik Kräfte Recycling/      b)Selbstentstehg.Materie*

 Umwandlung Materie!                (*/ selten/nicht möglich)

 

nv/v Vorstuf.Material Faktoren    nv/v Vorstuf.Material Faktoren

 Nichtmaterialisierg.Materie!       Materialisierg.Materie(Hohlmat)

nv/v Material Faktoren Demate-  nv/v Material Faktoren

 rialsg, Verfall, Recycling und      Erhaltung Materie (Hohlmat)!

 Umwandlung Materie!

 

(FORTSETZUNG SCHWERPUNKT 1  BEWERTUNG)

xxxxxxxxxxxxxxxxx

2.HAUPTGRUPPE   nv/v Sonderfaktoren iS Sonderfall:

xxxxxxxxxxxxxxxxx  "Eigenleben" Materie-Objekte

xxx POSITIV FAKTOREN xxx   xx FAKTOREN BELASTUNG xx

Entkräftung Sonderfall                In Raumbereichen Universum

"Eigenleben"Materie-Objekte      mit Bestand Materie(Hohlmat):

1.Hauptpunkt Entkräftung!          Sonderfall"Eigenleben"Materie

2.Hauptpunkt Entkräftung!          -Objekte möglich.

3.Hauptpunkt Entkräftung!          ( 1/(unbk)% Wahrscheinkt! )

4.Hauptpunkt Entkräftung!

 

Physik Faktoren iS Sonderfall:   Physik Faktoren iS Sonderfall:

nv/v Physik Faktoren Gegen-     nv/v Physik Faktoren Belastung

wirkung "Eigenleben"Materie-    iS"Eigenleben"Materie-Objekte.

Objekte.     (ZB.Nichts/Leere      (ZB.Gravitation/Magnetfelder)

Gesetzmäßigkeiten)                   (ZB.Wärme,Elektromagnetische

(ZB.Nullniveau Temperatur)       Wellen)

 

Spezielle Faktoren.Sonderfall:   Spezielle Faktoren.Sonderfall:

nv/v Spezielle Faktoren mit        nv/v Spezielle Faktoren mit

Gegenwirkung IS Sonderfall       Belastung IS Sonderfall

"Eigenleben"Materie-Objekte.     "Eigenleben"Materie-Objekte.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxx

3.HAUPTGRUPPE   Welt, nv/v Bestand Exoplaneten (biolog)

xxxxxxxxxxxxxxxxx   und nv/v Raumfahrt/Zivilisation

xxx POSITIV FAKTOREN xxx  xx FAKTOREN BELASTUNG xx

Lebewesen/Organismen            nv/vRestwerte Physikwertchen*

sind im Nichts/Leere beding-     von Lebewesen/Organismen

ten angepaßten Hohlmaterie     von Technik/Tech.Verfahren

Zustand!                                     (*/ohne bzw.mit echter physika-

                                                    lischer Wirkung)

nv/vRestwerte Physikwertchen*

von Lebewesen/Organismen     nv/v Restwerte Elektromagne-

von Technik/Tech.Verfahren      tische Wellen (mit spezieller

(*/ohne bzw.mit echter physika-  Wellenlänge/Hertzzahl)

lischer Wirkung)                          von Lebewesen/Organismen

 

 

XXXXXXXXXXX   ZU SCHWERPUNKT 1 BEWERTUNG!

POSITIVER          NACHWEIS POSITIV FALL UNIVERSUM!

NACHWEIS          GEGENNACHWEIS NEGATIV FALL!

(ASTRONOMIE)  (Die Nachweise Astronomie gelten für den

XXXXXXXXXXX   betreffend.Hauptfall den das Universum hat)

                                POSITIV FÄLLE UNIVERSUM

FÄLLE:                    MIT NACHWEIS !

Pos 0, Neg 0           Pos: Gegenwirkung/Reduzierung Materie

Pos   , Neg 0           Neg: Entstehung Materie

Pos größer Neg      Diese Positiv Fälle Universum sind möglich!

Pos  = Neg              Positiv Fall Universum hat Nachweis !

FÄLLE:                    NEGATIV FÄLLE UNIVERSUM

Neg größer Pos       MIT GEGENNACHWEIS !

Neg   , Pos 0           Pos: Gegenwirkung/Reduzierung Materie

                                Neg: Entstehung Materie

XXXXXXXXXXX

POSITIVER          ZU HAUPTFALL 1 UND 2 UNIVERSUM

NACHWEIS          (Die Nachweise Astronomie gelten für den

(ASTRONOMIE)   betreffend.Hauptfall den das Universum hat)

XXXXXXXXXXX

UNIVERSUM = HOHER VOLUMEN ANTEIL LEERE/LEERER

RAUM - GERINGE MENGE MATERIE PRO RAUMVOLUMEN

Das Universum hat (mit hoher Wahrkt.) einen hohen Volumen    Anteil Leere/leeren Raum und nur sehr geringe Menge Materie (Hohlmaterie) pro Raumvolumen !

Verhältnis Leere/leerer Raum / Materie(Hohlmaterie)

                 = 99,999...% / 0,000...1%   (Volumen%)                   

XXXXXXXXX

POSITIVER     ZU HAUPTFALL 1 UND 2 UNIVERSUM

NACHWEIS     (Die Nachweise Physik gelten für den

(PHYSIK)         betreffenden Hauptfall den das Universum hat)

XXXXXXXXX

MATERIE UMGEBENDES UNIVERSUM = HOHLMATERIE !

HOHLMATERIE = 99,999...% LEER/HOHL !

Atomkern(Durchmesser) = Atom(Durchmesser)

                                           geteilt durch 100.000 !

daraus folgt: Atomkern= 0,000000000000001 %(Vol)

Hohlmaterie(Atome)= 99,999999999999999 % Leere(Vol)

                     x Die Bestandsmaterie des Umgebend.Universum

                        ist "Hohlmaterie" ! (99,999...% leer/hohl)

                     x Das die Materie des Universums (Gesamt-

                       Universum) auch Hohlmaterie ist hat hohe/

                        mittlere Wahrscheinlichkeit !

XXXXXXXXXXX

POSITIVER          ZU HAUPTFALL 1 UND 2 UNIVERSUM

NACHWEIS          (Die Nachweise Astronomie gelten für den

(ASTRONOMIE)   betreffend.Hauptfall den das Universum hat)

XXXXXXXXXXX

UNIVERSUM HAT MATERIE ERNEUERUNG

( MIT MITTL/HOHER WAHRSCHEINLICHKEIT)

                       1)Nachweis(Astro) für Positiv Fall Universum !

                       2)Universum hat physikal.Reaktionen/Prozeße !

                       3)Materie Universum = Hohlmaterie !

                       (99,999...%leer/hohl) (mittl/hohe Wahrscheinkt.)

  daraus folgt: Das (Gesamt) Universum hat mit mittl/hoher

                       Wahrscheinlichkeit Materie Erneuerung !

 

 

(FORTSETZUNG SCHWERPUNKT 1  BEWERTUNG)

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

SCHWERPUNKT 1    Gesamtvergleich Universum ohne/mit

BEWERTUNG            Welt, nv/v Bestand Exoplaneten(biolog)

xxxxxxxxxxxxxxxxxx   und nv/v Raumfahrt/Zivilisation

HAUPTFALL 1)  Universum= Nichts/Leere (Gesetzmäßgkt.en)

                            ohne/(geringe) Physik Kräfte!

HAUPTFALL 2)  Universum= Nichts/Leere (Gesetzmäßgkt.en)

                            mit Physik Kräften!

xxxxxxxxxxxxxxxxx

ZUSAMMFAßUNG.  SCHWERPUNKT 1  BEWERTUNG

xxxxxxxxxxxxxxxxx   (Siehe: Bewertungs Tabelle)

x Das Universum ohne Welt, ohne nv/v Bestand Exoplaneten

(biolog) und ohne Raumfahrt/Zivilisation hat die Gesamtsumme

der nv/v Gesamtfaktoren folgender Hauptgruppen:

          1.)Hauptgruppe

          mit nv/v Positiv Faktoren und nv/v Faktoren Belastung!

          2.)Hauptgruppe

          mit nv/v Positiv Faktoren und nv/v Faktoren Belastung!

 

x Das Universum mit Welt, mit nv/v Bestand Exoplaneten(biol)

und/oder mit Raumfahrt/Zivilisation hat die Gesamtsumme der

nv/v Gesamtfaktoren folgender Hauptgruppen:

          1.)Hauptgruppe

          mit nv/v Positiv Faktoren und nv/v Faktoren Belastung!

          2.)Hauptgruppe

          mit nv/v Positiv Faktoren und nv/v Faktoren Belastung!

          3.)Hauptgruppe

          mit nv/v Positiv Faktoren und nv/v Faktoren Belastung!

 

 

XXXXXXXXXXXXX

SCHWERPUNKT 2   NACHWEISE IS PHYSIK KRÄFTE

BEWERTUNG           ZU HAUPTFALL 1 UND HAUPTFALL 2

XXXXXXXXXXXXX   UNIVERSUM

NACHWEIS IS PHYSIK KRÄFTE ZU HAUPTFALL 1

HAUPTFALL 1)   Universum ohne/(geringe) Physik Kräfte.

                            (möglicher Bestandsfall)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NACHWEIS BASIS PHYSIK    PHYSIK KRÄFTE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx    UNIVERSUM

HAUPTFALL: Universum ohne Physik Kräfte.

Wahrscheinlichkeit für Fall: ohne Entstehung Physik Kräfte

ist nicht bestimmbar !  ZB) 99/50% Wahrscheinkt.!

                                          (Grobschätzwert)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NACHWEIS ASTRONOMIE/  PHYSIK KRÄFTE

RAUMFORSCHUNG              UMGEBENDES UNIVERSUM

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x Raum Physik Kräfte bzw.     Die Nachweise Astronomie/

 Gravitation Universum           Raumforschg.vom Umgebenden

x Massen Anziehungskräfte   Universum stammen aus einem

 Umgebendes Universum       einzelnen/speziell.Raumbereich.

x Energie Physik Kräfte          Sie sind nicht direkt übertragbar

 Umgebendes Universum       auf das Gesamt-Universum !

x Sternmechanik/Bewegung   Es ist auch der Hauptfall:

 im Umgebenden Universum  ohne/(geringe) Physik Kräfte

                                                möglich !

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

GESAMT-NACHWEIS  HAUPTFALL 1

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx  Universum=Nichts/Leere (Gesetzmäß-

                                       igkeiten) ohne/(geringe) Physik Kräfte

                                       = 50% W.(Wahrscheinlichkeit)

 

 

(FORTSETZUNG SCHWERPUNKT 2  BEWERTUNG)

NACHWEIS IS PHYSIK KRÄFTE ZU HAUPTFALL 2

HAUPTFALL 2)   Universum mit Physik Kräften.

                            (möglicher Bestandsfall)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NACHWEIS BASIS PHYSIK     PHYSIK KRÄFTE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx     UNIVERSUM

HAUPTFALL: Universum mit Physik Kräften.

Wahrscheinlichkeit für Fall: mit Entstehung Physik Kräfte

ist nicht bestimmbar ! ZB) 1/50% Wahrscheinlichkeit.

                                          (Grobschätzwert)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NACHWEIS ASTRONOMIE/    PHYSIK KRÄFTE

RAUMFORSCHUNG               UMGEBENDES UNIVERSUM

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x Raum Physik Kräfte bzw.          x Massen Anziehungskräfte

  Gravitation Universum.                Umgebendes Universum.

 a)Urknall (Energieexplosion)        (Gravitation der Galaxien

 (Expansion d.Umg.Universum)     und Sonnensysteme)

 (Entstehung Galaxien)                x Energie Physik Kräfte

 b)Kernfusion Sonnen.                   Umgebendes Universum.

 (Trilliarden Sonnen.Wasserstoff   (Wasserstoff Kernfusion

 - Helium Kernfusion)                      Sonnen, Sonnen Energie)

 =Nachweis für Raum Physik       x Sternmechanik/Bewegung

   Kräfte bzw. Gravitation im           im Umgebend.Universum.

   Universum !                                 (Expansion Galaxien,Rotat-

  (Nachweis Physik Kräfte              ion Galaxien und Rotation

   für Gesamt Universum)               Sonnen/Planetensysteme)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

GESAMT NACHWEIS    HAUPTFALL 2

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx   Universum=Nichts/Leere(Gesetzmäß-

                                       igkeiten) mit Physik Kräften.

                                        = 50% W. (Wahrscheinkt.)

 

 

(FORTSETZUNG SCHWERPUNKT 2  BEWERTUNG)

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

SCHWERPUNKT 2    NACHWEISE IS PHYSIK KRÄFTE

BEWERTUNG            ZU HAUPTFALL 1 UND HAUPTFALL 2

xxxxxxxxxxxxxxxxxx   UNIVERSUM

 

xxxxxxxxxxxxxxxxx

ZUSAMMFAßUNG.  SCHWERPUNKT 2  BEWERTUNG 

xxxxxxxxxxxxxxxxx   (Siehe: Nachweise iS Physik Kräfte)

               GESAMT NACHWEIS ZU HAUPTFALL 1

               Universum = Nichts/Leere (Gesetzmäßigkeiten)

               ohne/(geringe) Physik Kräfte!

               = 50 % Wahrscheinlichkeit!

               ( Fall: Universum absolut ohne Physik Kräfte

                nicht möglich! )      ( Nachweise Astronomie! )

 

               GESAMT NACHWEIS ZU HAUPTFALL 2

               Universum = Nichts/Leere (Gesetzmäßigkeiten)

               mit Physik Kräften!

               = 50 % Wahrscheinlichkeit!

 

 

XXXXXXXXXXXXX

SCHWERPUNKT 3   Vergleich Positiv/Negativ Verhältnis

BEWERTUNG           des Universum ohne Physik Kräfte und

XXXXXXXXXXXXX   des Universum mit Physik Kräften

xxxxxxxxxxxxxxx

HAUPTFALL        Universum= Nichts/Leere(Gesetzmäßgkt,en)

(BASIS PHYSIK)  ohne Physik Kräfte!

xxxxxxxxxxxxxxx  (Vergleich mit Hauptfall aus der Basis Physik)

                             (theoret.Fall: absolut ohne Physik Kräfte)

xxx POSITIV FAKTOREN xxx     xxx NEGATIV FAKTOREN xxx

(Gesamt) Universum ist                Sonderfälle:

Nichts/Leere, leerer Raum!           Selbstentstehung Vorstufen

Universum= 99,999...%Leere!      Raumwesen im Universum.

                                                      Selbstentstehung Materie*

1.Nichts/Leere Gesetzmäßigkt!     im Universum.

2.Nichts/Leere Gesetzmäßigkt!    ( 1/(ubk) % Wahrscheinkt.)

(Siehe: Gesetzmäßigkeiten)         (*/ selten bzw. nicht möglich)

 

Sonderfälle:                                  Falls Sonderfall vorhanden:      

Ohne Selbstentstehg.Vorstufen   nv/v Vorstuf.Material Faktoren

Raumwesen/Materie*im Univer-  nv/v Material Faktoren

sum!  (99/(ubk) % Wahrschkt.)    x Materialisierung

(*/ selten bzw.nicht möglich)        x Erhaltung Raumwesen/(Mat)

 

Falls Sonderfall vorhanden:

nv/v Vorstuf. Material Faktoren

nv/v Material Faktoren

x Nichtmaterialisierung

x Dematerialisierung

x Verfall Raumwesen/(Mat)

 

 

(FORTSETZUNG SCHWERPUNKT 3  BEWERTUNG)

xxxxxxxxxxxxxxx

HAUPTFALL         Universum= Nichts/Leere(Gesetzmäßigkt,en)

(BASIS PHYSIK)   mit Physik Kräften!

xxxxxxxxxxxxxxx  (Vergleich mit Hauptfall aus der Basis Physik)

xxx POSITIV FAKTOREN xxx   xx FAKTOREN BELASTUNG xx

(Gesamt) Universum ist

Nichts/Leere, leerer Raum!          In Raumbereichen Universum

Universum= 99,999..%Leere!      mit Bestand Materie:

                                                     Bestand Materie (Hohlmat)!

1.Nichts/Leere Gesetzmäßgkt!     (ZB.Materie= Atomodell)

2.Nichts/Leere Gesetzmäßgkt!     (ZB.Perioden System der

3.Nichts/Leere Gesetzmäßgkt!     Elemente)

 

Depotenzierung Physik Kräfte!    nv/v Physik Kräfte Entstehung

Aufhebung von Physik Kräften!   Vorstufen Materie (Hohlmat)!

Abbau/Verfall Physik Kräfte!        nv/v Physik Kräfte Erhaltung

                                                     Materie (Hohlmaterie)!

nv/v Allgemeine Physik Kräfte!

nv/v Physik Kräfte Gegenwirkg/  Sonderfälle:

 Reduzierung Materie!                 a)Selbstentstehg.Raumwesen

nv/v Physik Kräfte Recycling/      b)Selbstentstehg.Materie*

 Umwandlung Materie!                (*/ selten/nicht möglich)

 

nv/v Vorstuf.Material Faktoren    nv/v Vorstuf.Material Faktoren

 Nichtmaterialisierg.Materie!       Materialisierg.Materie(Hohlmat)

nv/v Material Faktoren Demate-  nv/v Material Faktoren

 rialsg, Verfall, Recycling und      Erhaltung Materie (Hohlmat)!

 Umwandlung Materie!

 

 

(FORTSETZUNG SCHWERPUNKT 3  BEWERTUNG)

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

SCHWERPUNKT 3    Vergleich Positiv/Negativ Verhältnis

BEWERTUNG            des Universum ohne Physik Kräfte und

xxxxxxxxxxxxxxxxxx   des Universum mit Physik Kräften

xxxxxxxxxxxxxxxxx

ZUSAMMFAßUNG.   SCHWERPUNKT 3  BEWERTUNG

xxxxxxxxxxxxxxxxx.

xxxxxxx   Das Universum ohne Physik Kräfte hat besseres      

  Fall 1     Positiv/Negativ Verhältnis als das Universum

xxxxxxx    mit Physik Kräften!

xxxxxxx   Das Universum mit Physik Kräften hat besseres

  Fall 2     Positiv/Negativ Verhältnis als das Universum

xxxxxxx   ohne Physik Kräfte!

xxxxxxx   Das Universum ohne Physik Kräfte und das

  Fall 3     Universum mit Physik Kräften haben ähnliches/

xxxxxxx   gleiches Positiv/Negativ Verhältnis!

 

 

 

xxxxxxxxxx

Kapitel 6 A   www.exoplaneten-raumfahrt

xxxxxxxxxx           -universum-bilder.de

(Buchtext/Webseite ist vom Urheberschutz befreit)

SIEHE: Bei Impressum (Befreiung Urheberschutz)

 

       Inhalt Kapitel 6 A (mit Bildern)

x Bewertung und Gesamt Ergebnis Fall A

   Fall A : x Planet Welt vorhanden !

               x Ohne Raumfahrt/Zivilisation !

               x Bestand Exoplaneten (biol)

                  nicht vorhanden !

 

 

xxxxxxxxxxx   FALL A

GESAMT        Planet Welt vorhanden.

ERGEBNIS    Bestand Exoplaneten(biolog) nicht vorhanden.

xxxxxxxxxxx   Ohne Raumfahrt/Zivilisation.

1.)Für den Bestandsfall (Gesamt)Universum und Bestandsfall

Umgebendes Universum sind mehrere Positive Nachweise

der Astronomie/Raumforschung und der Physik vorhanden!

Bestandsfall Universum und Bestandsfall Umgebend.Univer-

sum sind relativ positive bis positiv/mittlere Fälle!

Für den Sonderfall "Eigenleben"Materie-Objekte sind mehrere

große Hauptpunkte Entkräftung gültig! Sonderfall "Eigenleben"

Materie-Objekte hat geringe/(unbekannte) Wahrscheinlichkeit!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

2.)Lebewesen/Organismen Planet Welt

haben Nichts/Leere bedingten Hohlmaterie Zustand! 

Der Nichts/Leere bedingte Hohlmaterie Zustand stammt vom

Universum, nicht von Lebewesen/Organismen!

= Der Nichts/Leere bedingte Hohlmaterie Zustand der Lebe-

wesen/Organismen zählt im Ergebnis nicht als Nutzen!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

3.1)Lebewesen/Organismen und Technik Planet Welt

haben nv/v Restwerte Physikwertchen!

Fall 1) Die Physikwertchen sind ohne echte physikalische

Wirkung! = ohne Erhöhung der Gesamtmenge Physik Kräfte

im Umgebenden Universum!  Fall 1) Ohne Physikwertchen

= ohne Nutzen / ohne Belastung!

Fall 2) Die Physikwertchen sind mit echter physikalischer

Wirkung! = mit sehr geringer Erhöhung der Gesamtmenge

Physik Kräfte im Umgebenden Universum!

Fall 2.1) mit Physikwertchen = Belastung größer Nutzen!

Fall 2.2) mit Physikwertchen = Nutzen größer Belastung!

3.2)Lebewesen/Organismen und Technik Planet Welt

haben nv/v Restwerte Physikwertchen!

Das (Gesamt) Universum hat in Regionalen Raumbereichen

vorhandene Physik Kräfte mit großer Größenordnung!

Restwerte Physikwertchen = ohne Relevanz! und zählen im

Ergebnis nicht als Nutzen!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

4.)Lebewesen/Organismen Planet Welt

haben Restwerte Elektromagnetische Wellen!

Zu den Elektromagnetisch.Wellen im Umgebenden Universum

entstehen zusätzliche Restwerte Elektromagnetische Wellen

mit spezieller Hertzzahl und Wellenlänge! = Die Elektromag.

Wellen von Lebewesen/Organismen bringen nv/v Erhöhung

iS Belastung Sonderfall "Eigenleben" Materie-Objekte im

Umgebenden Universum!

 

 

 

xxxxxxxxxx

Kapitel 6 B   www.exoplaneten-raumfahrt

xxxxxxxxxx           -universum-bilder.de

(Buchtext/Webseite ist vom Urheberschutz befreit)

SIEHE: Bei Impressum (Befreiung Urheberschutz)

 

       Inhalt Kapitel 6 B (mit Bildern)

x Bewertung und Gesamt Ergebnis Fall B

   Fall B:  x Planet Welt vorhanden !

               x Mit Raumfahrt /Zivilisation !

               x Bestand Exoplaneten (biol)

                  nicht vorhanden !

      

 

xxxxxxxxxxx   FALL B

GESAMT        Planet Welt vorhanden.

ERGEBNIS    Bestand Exoplaneten(biolog) nicht vorhanden.

xxxxxxxxxxx   Mit Raumfahrt/Zivilisation.

1.)Für den Bestandsfall (Gesamt)Universum und Bestandsfall

Umgebendes Universum sind mehrere Positive Nachweise

der Astronomie/Raumforschung und der Physik vorhanden!

Bestandsfall Universum und Bestandsfall Umgebend.Univer-

sum sind relativ positive bis positiv/mittlere Fälle!

Für den Sonderfall "Eigenleben"Materie-Objekte sind mehrere

große Hauptpunkte Entkräftung gültig! Sonderfall "Eigenleben"

Materie-Objekte hat geringe/(unbekannte) Wahrscheinlichkeit!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

2.)Lebewesen/Organismen der Raumfahrt/Zivilisation

haben Nichts/Leere bedingten Hohlmaterie Zustand! 

Der Nichts/Leere bedingte Hohlmaterie Zustand stammt vom

Universum, nicht von Lebewesen/Organismen!

= Der Nichts/Leere bedingte Hohlmaterie Zustand der Lebe-

wesen/Organismen zählt im Ergebnis nicht als Nutzen!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

3.1)Lebewesen/Organismen u.Technik Raumfahrt/Zivilisation

haben nv/v Restwerte Physikwertchen!

Fall 1) Die Physikwertchen sind ohne echte physikalische

Wirkung! = ohne Erhöhung der Gesamtmenge Physik Kräfte

im Umgebenden Universum!  Fall 1) Ohne Physikwertchen

= ohne Nutzen / ohne Belastung!

Fall 2) Die Physikwertchen sind mit echter physikalischer

Wirkung! = mit sehr geringer Erhöhung der Gesamtmenge

Physik Kräfte im Umgebenden Universum!

Fall 2.1) mit Physikwertchen = Belastung größer Nutzen!

Fall 2.2) mit Physikwertchen = Nutzen größer Belastung!

3.2)Lebewesen/Organismen u.Technik Raumfahrt/Zivilisation

haben nv/v Restwerte Physikwertchen!

Das (Gesamt) Universum hat in Regionalen Raumbereichen

vorhandene Physik Kräfte mit großer Größenordnung!

Restwerte Physikwertchen = ohne Relevanz! und zählen im

Ergebnis nicht als Nutzen!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

4.)Lebewesen/Organismen der Raumfahrt/Zivilisation

haben Restwerte Elektromagnetische Wellen!

Zu den Elektromagnetisch.Wellen im Umgebenden Universum

entstehen zusätzliche Restwerte Elektromagnetische Wellen

mit spezieller Hertzzahl und Wellenlänge! = Die Elektromag.

Wellen von Lebewesen/Organismen bringen nv/v Erhöhung

iS Belastung Sonderfall "Eigenleben" Materie-Objekte im

Umgebenden Universum!

 

 

 

xxxxxxxxxxx

Kapitel 6 C   www.exoplaneten-raumfahrt

xxxxxxxxxxx         -universum-bilder.de

(Buchtext/Webseite ist vom Urheberschutz befreit)

SIEHE: Bei Impressum (Befreiung Urheberschutz)

 

        Inhalt Kapitel 6 C    (mit Bildern)

   Bewertung, Gesamt Ergebnis Fall C

   Fall C   x Planet Welt vorhanden !

               x Ohne Raumfahrt/Zivilisation !

               x Bestand Exoplaneten(biolog)

                  vorhanden !

    

 

xxxxxxxxxxx   FALL C

GESAMT        Planet Welt vorhanden.

ERGEBNIS    Bestand Exoplaneten(biolog) vorhanden.

xxxxxxxxxxx   Ohne Raumfahrt/Zivilisation.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

1.)Für den Bestandsfall (Gesamt)Universum und Bestandsfall

Umgebendes Universum sind mehrere Positive Nachweise

der Astronomie/Raumforschung und der Physik vorhanden!

Bestandsfall Universum und Bestandsfall Umgebend.Univer-

sum sind relativ positive bis positiv/mittlere Fälle!

Für den Sonderfall "Eigenleben"Materie-Objekte sind mehrere

große Hauptpunkte Entkräftung gültig! Sonderfall "Eigenleben"

Materie-Objekte hat geringe/(unbekannte) Wahrscheinlichkeit!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

2.)Bei Fall C ist ein großer Bestand Exoplaneten (biologische)

im Umgebenden Universum vorhanden, dies ist ein großer

astronomischer und biologischer Bestandsfall!  Die Gesamt-

menge der Biomasse und die Gesamt Stückzahl Lebewesen/

Organismen sind durch den Gesamtbestand Exoplaneten

(biologische) im Umgebenden Universum bestimmt!

 

Die Ursache der biologischen Exoplaneten im Umgebenden

Universum sind spezielle astronomische Bedingungen und 

spezielle biologische Bedingungen! Diese Bedingungen sind

gegebene Fakten, der Bestand Exoplaneten (biologische)

ist ein großer astronomischer und biologischer Bestandsfall

und ein gegebener Fakt! 

 

Bei geringen - höheren Stückzahlen Exoplaneten (biologisch)

mit hochentwickelten Lebewesen (ZB.Menschen, Extraterrist.

Spezien) entsteht eine geringe prozentuale Erhöhung der Elektromagnetischen Wellen! ( mit spezieller Wellenlänge )

Summa Summarum ist die Gesamtmenge Biomasse und die

Gesamt Stückzahl Lebewesen/Organismen des großen

Bestand Exoplaneten (biologisch) relevant!

 

 

 

xxxxxxxxxxx

Kapitel 6 D    www.exoplaneten-raumfahrt

xxxxxxxxxxx         -universum-bilder.de

(Buchtext/Webseite ist vom Urheberschutz befreit)

SIEHE: Bei Impressum (Befreiung Urheberschutz)

 

        Inhalt Kapitel 6 D    (mit Bildern)

   Bewertung, Gesamt Ergebnis Fall D

   Fall D   x Planet Welt vorhanden !

                x Mit Raumfahrt/Zivilisation !

                x Bestand Exoplaneten(biolog)

                   vorhanden ! 

     

 

xxxxxxxxxxx   FALL D

GESAMT        Planet Welt vorhanden.

ERGEBNIS    Bestand Exoplaneten(biologische) vorhanden.

xxxxxxxxxxx   Mit Raumfahrt/Zivilisation.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

1.)Für den Bestandsfall (Gesamt)Universum und Bestandsfall

Umgebendes Universum sind mehrere Positive Nachweise

der Astronomie/Raumforschung und der Physik vorhanden!

Bestandsfall Universum und Bestandsfall Umgebend.Univer-

sum sind relativ positive bis positiv/mittlere Fälle!

Für den Sonderfall "Eigenleben"Materie-Objekte sind mehrere

große Hauptpunkte Entkräftung gültig! Sonderfall "Eigenleben"

Materie-Objekte hat geringe/(unbekannte) Wahrscheinlichkeit!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

2.)Bei Fall D ist ein großer Bestand Exoplaneten (biologische)

im Umgebenden Universum vorhanden, dies ist ein großer

astronomischer u.biologischer Bestandfall! Die Gesamtmenge

der Biomasse und die Gesamt Stückzahl der Lebewesen/Orga-

nismen ist durch den Gesamtbestand Exoplaneten(biologische)

im Umgebenden Universum bestimmt!

 

Die Ursache der biologischen Exoplaneten im Umgebenden

Universum sind spezielle astronomische Bedingungen und 

spezielle biologische Bedingungen! Diese Bedingungen sind

gegebene Fakten, der Bestand Exoplaneten (biologische)

ist ein großer astronomischer und biologischer Bestandsfall

und ein gegebener Fakt!

 

Raumfahrt/Zivilisation bringt keine wesentliche Erhöhung der

Gesamtmenge Biomasse und der Gesamt Stückzahl der Lebe-

wesen/Organismen der Exoplaneten Umgebendes Universum!

Bei geringer- höherer Stückzahl Zivilisations Planeten entsteht durch die zusätzliche Zivilisation (ZB.Menschen, Extraterrist.

Spezien) eine geringe prozentuale Erhöhung der Elektromag-

netischen Wellen! ( mit spezieller Wellenlänge)

Summa Summarum ist die Gesamtmenge Biomasse und die

Gesamt Stückzahl Lebewesen/Organismen des großen

Bestand Exoplaneten (biologisch) relevant!

 

 

xxxxxxxxxxxxxx

IMPRESSUM

xxxxxxxxxxxxxx

Verfaßer des Buchtext:              U.Kronemann

Webseite Initiator und                Kirchstraße 15

für den Inhalt der Webseite       36211 Alheim

verantwortlich:                      

                                    KONTAKT: U.Kronemann@outlook.de

                                                       0174 6083639

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

BEFREIUNG VOM URHEBERRECHTSCHUTZ

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Der Buchtext: "nv/v Nutzen und nv/v Belastung Welt,

nv/v Bestand Exoplaneten (biol) und Raumfahrt/Zivilisation

in Bezug zum Umgebenden Universum" ist ohne den

Urheberrechtschutz ! Der Verfaßer befreit den kompletten

des Buches vom Urheberschutz Gesetz und verzichtet auf betreffende Rechte ! Dieses Buch hat große Wichtigkeit

und Thematik iS Weltgeschehen und Zukunft und soll

deshalb alle Möglichkeiten für Weiter-Veröffentlichungen

behalten !         ZB Websides/Blocks, ZB e-Books im WWW.

     ZB Offset Drucke für Info Blätter, Bücher, andere Drucke.

Die Befreiung vom Urheberrechtsschutz ist rechtsgültig da

sie hier in der Webseite bereits genannt ist ! Falls Leser

Vervielfältigungen beabsichtigen und es besonders sicher

haben wollen, bin ich gern bereit Ihnen einen persönlichen

Brief mit Befreiung vom Urheberrechtsschutz zu senden !

                            ANSCHRIFT:  U.KRONEMANN

                                                    KIRCHSTRAßE 15

                                                    36211 ALHEIM

 

  

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Webseite Kronemann. Bilder von fotolia u.pixabay